Zollitsch: „Papst-Rede wird Prüfstein für deutsche Politiker“


Quelle: wiwo.de

Die Rede von Papst Benedikt im Bundestag im September wird nach Ansicht des Freiburger Erzbischofs Zollitsch zum Prüfstein für deutsche Politiker. Im FOCUS-Interview äußert er sich auch über die Spannungen zwischen Kanzlerin Merkel und dem Papst.

FOCUS-online

Im FOCUS-Interview sagte Zollitsch: „Die demokratische Grundeinstellung unserer Abgeordneten wird sich an deren Präsenz im Bundestag während der Rede zeigen. Es würde für sich sprechen, wenn jemand aus Protest dieser für unser Land historischen Stunde fern bliebe.“ Für manche Abgeordneten gehöre es offensichtlich zum politischen Alltagsgeschäft, alles zu kritisieren. Er sei dankbar, so Zollitsch, „dass der Ältestenrat des Bundestages mit klarer Mehrheit der Rede zugestimmt hat“.

Trotz der Krise der deutschen katholischen Kirche und der zahlreichen Kirchenaustritte ist der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz vom Erfolg des viertägigen Staatsbesuches des Papstes in Deutschland überzeugt. „Ich bin sehr sicher, dass sich die Menschen, denen der Papst begegnet, freuen und dass sie auch jubeln werden – gerade in Berlin. Und erst recht in Erfurt“, so Zollitsch. Zu jedem bedeutenden Staatsbesuch formierten sich Protestbewegungen. Die wenigen Demonstranten beim Weltjugendtag in Köln 2005 hätten sich „ganz gut in den Medien platziert. Aus wenig wird im Bild und in der Berichterstattung manchmal sehr viel.“

weiterlesen

2 Comments

  1. ZOLLITSCH: „…………..und er wird sich auch an jene wenden, die keiner Religion angehören oder nicht an Gott glauben.“

    Na da bin ich aber gespannt, wie sich der B16 -Bomber an mich wenden wird und wie mich das beeindrucken wird.

    Die deutsche Schafherde angeführt von den Politreligioten wird sicher jubeln, wenn der Leitwolf seine Zähne zeigt.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.