New York: evangelikale Boom-Town


In New York wachsen evangelikale Gemeinden enorm schnell, berichtet die "New York Times" Foto: kaysha (flickr)

In manchen Gegenden von New York hat sich die Zahl evangelikaler Gemeinden in den vergangenen Jahrzehnten verzehnfacht. Ein Kirchenforscher spricht von einem „Silicon Valley der Gemeindegründung“. Die „New York Times“ hat dem Phänomen am Sonntag einen ausführlichen Artikel gewidmet.

pro-Medienmagazin

„The God Squad“ – „Die Gottes-Mannschaft“ lautet die Überschrift des Artikels in der gedruckten „New York Times“. Online lautet die Überschrift „Die Evangelikalen-Mannschaft“. Der Artikel porträtiert die „Trinity Grace Church“, eine christliche Gemeinde im Stadtteil East Village als Beispiel für enormen Gemeindewachstum in der Millionen-Metropole.

Guy Wasko, 33 Jahre alt, verließ seinen gut bezahlten Job in Pittsburgh und startete die evangelikale Gemeinde in East Village, einer Gegend, die eher als wüst gilt. Jeden Mittwochabend trifft er sich mit anderen Pastoren und betet für die Gemeinde, für die Nachbarschaft und die ganze Stadt. „Sie beteten für Bürgermeister Michael R. Bloomberg und seine Entscheidungen. Sie beteten für Lehrer, Obdachlose und die Titanen der Wall Street“, erklärt die überregionale amerikanische Tageszeitung mit einer Auflage von über einer Million.

weiterlesen