„Wer an Jesus glaubt, lebt länger“ – fragt sich nur wie und wofür?


Quelle: jesus-christus-evangelium.de

Medizinische Studie: Wer an Jesus glaubt, lebt länger
Warnung: Nicht mit gesundheitlichen Vorteilen für den Glauben werben

Kath.net

London (kath.net/idea) Wer an Jesus glaubt, lebt länger und gesünder. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Christian Medical Fellowship (CMF/Christliche Mediziner-Gemeinschaft) mit Sitz in London. Dafür haben die Ärzte Alex Bunn und David Randall rund 1.200 internationale Studien und 400 medizinische Fachartikel ausgewertet. Rund 81 Prozent dieser Untersuchungen zeigen gesundheitliche Vorteile durch den Glauben und vier Prozent negative Einflüsse. Die übrigen Ergebnisse sind neutral.

Eine Erkenntnis der CMF-Untersuchung: Die Lebenserwartung von Gläubigen liegt sieben bis 14 Jahre über der von Ungläubigen. Hingegen spielen Faktoren wie Einkommen oder Bildung eine geringere Rolle. Das geht aus einer Langzeitstudie hervor, an der mehr als 21.000 US-Amerikaner teilnahmen. Am deutlichsten treten die gesundheitlichen Vorteile des Glaubens bei der Psyche zutage, etwa in Form eines größeren Wohlbefindens, mehr Lebenszufriedenheit, Hoffnung, Optimismus, Lebenssinn, Selbstachtung, weniger Einsamkeit, Angst, Depression und Selbsttötungsgedanken.

Fromme leben gesünder

Die Gesundheitsvorteile sind nach Angaben der Medizinergemeinschaft zu einem großen Teil darauf zurückzuführen, dass Fromme meist einen weniger riskanten Lebensstil pflegen, also nicht so viel Alkohol trinken, weniger rauchen und seltener die Sexualpartner wechseln. Der Glaube könne auch die Genesung beschleunigen und den Verlauf einer unheilbaren Krankheit wie Aids positiv beeinflussen.

Einfluss des Gebets bleibt unklar

Wissenschaftliche Untersuchungen über den Einfluss von Gebet und Fürbitte auf den Verlauf von Krankheiten haben nach Angaben der CMF keine eindeutig positiven oder negativen Ergebnisse gezeigt. Die Autoren verweisen darauf, dass man die Gründe, warum Gott Gebete erhört oder nicht erhört, nicht medizinisch untersuchen könne. Die Vorstellung, dass sich Gott wie ein Geist zur Heilung herbeizitieren lasse, sei eher im magischen Denken angesiedelt

weiterlesen

1 Comment

  1. Ich glaube durchaus, dass wer an Jesus glaubt, länger lebt. Diesen Satz möchte ich lediglich mit dem Hinweis ergänzen: Wer an Jesus glaubt, lebt länger dumm !

    Liken

Kommentare sind geschlossen.