Nix für Behinderte: Dem Glauben Beine machen


Ludwig Schick (Mitte) an Fronleichnam 2006, Quelle: wikipedia

„Katholisch von der Wiege bis zur Bahre nimmt rapide ab. Der christliche Glaube und die Kirchen prägen unsere Kultur immer weniger“, beklagt Erzbischof Ludwig Schick und stellt auf der anderen Seite auch die Zunahme von neuen geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen fest, wie die Fokolar-Bewegung, Sant’ Egidio und die Charismatische Bewegung.

kath.net

Die derzeitige religiöse Situation in Deutschland sei vielfältig, nicht leicht zu erfassen und nicht einfach zu beschreiben, so der Bamberger Erzbischof am Mittwoch in Marienweiher und benennt vier Facetten: da herrsche ein bekennender Atheismus, der teilweise aggressiv sei. Daneben existiere eine Säkularisation, die mit Agnostizismus und ‚schweigendem’ Atheismus oder Desinteresse für Religion einhergehe.

Der traditionelle christliche Glaube, der sich in der Volkskirche und Volksfrömmigkeit auswirke sei hingegen in sehr unterschiedlichen Ausformungen vorhanden, und zeige sich je nach den Koordinaten Stadt-Land, Ost-West und Nord-Süd verschieden. „Er prägt nach wie vor unsere Wertvorstellungen, Denk- und Verhaltensweisen. Glaube, Kirche und Volksfrömmigkeit äußern sich immer mehr im Event-Bereich, beispielsweise bei Wallfahrten, traditionellen, kulturellen und folkloristischen Festen, bei Taufen, der Erstkommunion, Firmung, Eheschließung bis hin zur Beerdigung, so Schick. Eine regelmäßige Teilnahme an der Sonntagsmesse und der lebenslange Sakramentenempfang seien hingegen nicht mehr selbstverständlich.

weiterlesen

1 Comment

  1. Ganz allmährlich müßte sich die Menschheit doch von dem religiotischen Mystizismus lösen können. Was der Katholen-Pfaffe als beklagenswert empfindet, ist letztlich ein Anzeichen dafür, daß die Hoffnung auf Erleuchtung der religiös gegängelten Menschheit noch nicht völlig erloschen ist.

    Beim harten Kern der Religioten dürften allerdings die Grenzen der Aufklärung erreicht sein, denn:

    Ob Sonnenschein, ob Sterngefunkel, im Tunnel bleibt es immer dunkel !

    Liken

Kommentare sind geschlossen.