Der Krieg der Evangelikalen in Deutschland


Das entchristlichte Christentum

Von Oliver Raunewsmax

Dies ist nicht nur der Titel eines Buches, sondern vielmehr auch ein geistliches Prinzip, welches man in der Bibel lesen darf. Zu diesem Thema liegt nun gegenwärtig eine biblisch-theologische Abhandlung in Buchform vor, die als apologetische Schrift den christlichen Fundamentalismus anklagt und widerlegt sowie zugleich den Glauben an Jesus Christus verteidigt. Die hochaktuelle Fundamentalismusdebatte betrifft hauptsächlich die Vorgehensweise vieler evangelischer Freikirchen, die die christliche Glaubenslehre beherrschen wollen, indem sie aus ihrer Sicht Absolutheitsansprüche aufstellen. Einer der vermeintlichen Absolutheitsansprüche besteht nunmehr in der manipulativen Art, eine bestimmte Form der Bibelauslegung als die allein Gültige darzustellen. Die fundamentalistischen Freikirchen zielen nämlich auf die Buchstäblichkeit der Bibel ab, so dass die »Freiheit eines Christenmenschen« verleugnet und die Ethik als Gesetz vorangetrieben wird. Ihr Credo lautet diesbezüglich: »Es kann nicht sein, was nicht sein darf«. Und was nicht sein darf, bestimmen die Fundamentalisten.

Angesichts der Irrlehren aus dem Umfeld der Freikirchen steht daher die reformatorische Lehre von Martin Luther und Johannes Calvin in der Gefahr, in nahe liegender Zeit durch die fundamentalistische Informationsüberflutung zu verschwinden. Viel schlimmer ist jedoch, dass jene Freikirchen behaupten, in der Tradition der Reformation zu wandeln und nach reformatorischen Grundsätzen ihre Theologie zu betreiben. Dies ist jedoch nicht der Fall !

weiterlesen

6 Comments

  1. @petersemenczuk
    Etwas wahnsinniges wirft anderen Wahnsinn vor, gleich fängt es noch an in seiner Person als Extremist den anderen Extremismus vorzuwerfen.

    Im Vergleich zu es ist ja selbst das Meisnerlein ein aufgeklärter Mensch.

    Die Juden dürften in Anbetracht von Lebewesen wie es so langsam bereuen im Zoroastrismus gewildert zu haben.

    Es ist leider kein Tier, dann könnten wir es einschläfern und die Menschheit hätte ein Leiden weniger zu beklagen.

    pugio in averso belli

    Gefällt mir

  2. @petersemenczuk

    Herr,

    Ihre Litanei ist eine Beleidigung für jeden denkenden Menschen. predigen Sie Ihren Unsinn sich selbst oder unter Gleichgesinnten, aber hören Sie endlich auf, andere damit zu belästigen.
    Eines können wir aber Ihre Trieb, alle anderen zu vereinnahmen entnehmen: Religionen und Gläubigen geht es darum, möglichst viele Menschen unter ihre Fuchtel zu bekommen. Religionen sind Herrschaftsinstrumente – und da das Christentum die Menschen nicht nur in ihrer physischen Existenz nicht in Ruhe läßt, sondern auch Gedanenkontrolle will (ja, sogar Jenseitskontrolle), kann ihm wirklich Wahncharakter attestiert werden.
    Der barve Soldat Schwejk berichtet in dem wunderbaren Buch von Jaroslav Hasek (das ein für alle Mal Obrigkeiten, ob militärisch oder religiös entlarvt), wie ihm die Feldkuraten sogar auf die Latrine nachgekrochen kamen.
    So ist das mit den Christen, die einfach keine Ruhe geben können in ihrem Missionswahn – der hat den Geruch der Latrine!

    Gefällt mir

  3. Argus7,
    „Der GEIST Gottes hat dich gemacht und der Odem des Allmächtigen hat dir das Leben gegeben“, das du im Angesicht Gottes; Gott und seinen Sohn, JESUS CHRISTUS,
    der ewigen Verdammnis preis gibst.
    Gehe in die Wüste oder in die Stille deines Kämmerlein,
    und höre auf das innere geistige und göttliche Licht, Geist und Wort, so wirst du feststellen, das du zu deiner geistigen Identität und Würde, von Ewigkeit her, bestimmt bist,welches du mit den Füßen trittst.
    Deine Frage wegen GOTT.
    Kein Mensch kann dir Gott beweisen,es sei denn, das,das Leben des Menschen(hier in der Nachfolge Jesu Christi), dir
    ein Beweis ist und dich überzeugt zum Schluss.
    Du schimpfst über die Katholen und die anderen SEKTEN,
    doch du hast kein Recht dazu,denn du denkst und lebst selber außerhalb der göttlichen Wahrheit, die nur durch den GEIST GOTTES und WORT GOTTES in dir-offenbar wird.
    Wer Sünde tut bewusst,ist des Teufels Geselle, ganz gleich,
    ob es eine Sünde eines Atheisten und Ungläubigen ist-oder-
    Ob es eine Sünde der „frommen Heuchler“ ist.
    Auch hierbei sind alle Menschen gleich vor Gott.
    GOTT hat eine Liebe zu allen Menschen, doch ganz besonders zu denen, denen ER sich offenbaren kann und ihnen mitteilen kann, „die das Geheimnis des Glaubens“ in ihrem reinen Gewissen tragen,welches ist der Geist und Gesinnung Jesu Christi.
    Eine Erfahrung des Paulus und allen „Christlichen Freunde der Wahrheit-vom wiedererwachten Urchristentum“.
    Argus 7, Ich wünsche und bete für dich, dass du von deiner Herzensblindheit geheilt wirst um zu schauen-Gottes Angesicht! P.S.

    Gefällt mir

  4. Nachtrag soll ich hizufügen.
    Die Bibel und seinen Inhalt hat der Fürst dieser Welt und Widersacher Gottes auch, und er kennt auch dessen Inhalt.
    1.So kam er zu dem ersten Adam und verführte ihn mit Eva,
    seiner Lehre und Theologie zu glauben und zu folgen;
    2. So kam er auch zu dem zweiten Adam auf dem hohen
    Berg und Zinne des Tempels, um auch IHN,den Sohn
    Gottes zu verführen und Ihn zum Ungehorsam zu
    verleiten.
    3. Und so hat er auch im >Jahre 312 n.Chr.HEILIGEN-Schöpfer-GOTT und seinem Sohn, JESUS CHRISTUS), der sein Leben zur Erlösung der Menschheit gegeben hat.
    Noch steht Christus vor der Herzenstür aller Menschen und bittet um Einlass.
    1.WER IHN einlässt und auf IHN aufmerken tut in der stillen Andacht, der wird kommen zu der inneren geistigen Verbindung,Vereinigung und lebendiger Gemeinschaft;
    2.Wer auf die von anmaßenden und selbstberufenen Menschen gepredigten >Buchstaben der Bibel< hört, geht verloren, nur weil er sich um die Entscheidung für Christus drückt,der des Menschen einzig wahrer Lehrer ist, den wir hören sollen, sagt Gott der Vater auf dem Berg der Verklärung.
    "SEHET zu, dass ihr den nicht abweiset, der da redet.
    Denn so jene nicht entflohen sind, die IHN abwiesen, da
    ER auf Erden redete, viel weniger wir,
    so wir den abweisen, der vom Himmel redet".

    Gefällt mir

  5. @ petersemenczuk

    Deine sattsam bekannten Kommentare, die sich sowohl gegen die Katholen als auch gegen die Evangelen richten, kann man im Grunde genommen (mit Abstrichen) sogar unterschreiben. Dass aber auch deine höchst persönliche Sicht der Dinge bezüglich deines Gottglaubens völlig neben der Kapp‘ liegt, kommt dir offenbar nicht in den Sinn. Weißt du eigentlich, welch hirnverbrannten Stuß du den Besuchern dieses Blogs zumutest ? Du erzählst uns hier Stories von Jesus und einem Gott, für die es auch nicht den leisesten Beweis gibt. Im Grunde genommen schwimmst du genauso in einer verlogenen religiösen Suppe wie die von dir gescholtenen Katholen und Evangelen.

    Gefällt mir

  6. „Angesicht der Irrlehren der Kirchen,Tempeln und Sekten in Deutschland und Europa“,
    Die nur die Aufzeichnungen und Erfahrungen anderer Gläubigen wiedergeben, die in der Schrift enthalten sind,
    Kann man von ihnen und dem von ihnen ins Bewusstsein der Menschen erfundenen „Christentum“ auch nicht anderes erwarten.
    Auf den Geist der Wiedergeburt und der Gabe Gotttes kommt es daraufan, welches ist der Allerheiligste und Alleinseligmachende GLAUBE, den sie alle mit ihrem Papst und seinen Kleriker NCHT besitzen, weil sie eine verfälschte Religion und Theologie mtsamt ihren „Gotteshäuser und Kirchen“ die der wahre und lebendige Gott als Götzentempel bezeichnet und die darin anbeten,als Götzenanbeter betrachtet.
    Wer zu dem lebendigen und gegenwärtigen Christus nicht gesucht und gefunden hat, dem ntzt der religiöse Rummel in Deutschland nichts.
    Der Schöpfer- Gott und Schöpfer- Geist ist der erste Lehrer des Menschen von Anfang der Menschheit,den muss der Mensch und Sünder suchen in seinem Innern!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.