Ich bin die göttliche Ewiggestrigkeit!


Gerhard L. Müller links im Bild

Regensburger Bischof Müller veröffentlicht eigenes Hirtenwort zum Papstbesuch: In Wahrheit aber muss die Kirche nicht weltlicher, sondern christlicher werden! Nur so kann sie für die Welt von Bedeutung sein.

kath.net

Kath.net dokumentiert das Hirtenwort zum Deutschlandbesuch des Papstes von Bischof Gerhard Ludwig Müller:

Liebe Schwestern und Brüder!

1. Im September dieses Jahres wird unser Heiliger Vater Papst Benedikt XVI. zum dritten Mal nach Deutschland kommen. Seine Pastoralreise wird ihn zuerst in die deutsche Hauptstadt führen. Von Berlin aus geht es über Erfurt und das Eichsfeld weiter zum Abschluss in Freiburg im Breisgau.

Beim seinem ersten Besuch im Jahr 2005 konnte der Heilige Vater beim Weltjugendtag in Köln mit über einer Million Jugendlichen aus der ganzen Welt ein beeindruckendes Fest des Glaubens feiern.
Den Besuch in seiner bayerischen Heimat im Jahr 2006 haben gerade wir Regensburger Katholiken noch in schönster Erinnerung. Bei der Heiligen Messe auf dem Islinger Feld durften wir bei strahlendem Sonnenschein die Geborgenheit in Gott inmitten einer großen Schar von Gläubigen erleben. In seiner Predigt machte uns der Heilige Vater Mut: Glauben ist ein Vertrauensverhältnis zu Gott, der sich uns im Wort seiner Offenbarung zu erkennen gibt. Der Glaube ist einfach. Jedem ist es möglich, aufgrund der Gnade Jesu Christi an die Liebe Gottes zu glauben.

weiterlesen