Outdoor-Sex für Priester mit Kindern verboten!


Klerikerverbot, Quelle derStandard.at

Waldbauer: Betretungsverbot für Priester
Mit einer skurrilen Aktion macht ein Obersteirer auf kirchlichen Missbrauch aufmerksam. Jugendgruppen, die von Geistlichen geführt werden, dürfen ohne Eltern nicht durch seinen Wald Richtung Mariazell pilgern. Ein Schild verbietet den Zutritt.

steiermark orf.at

Wallfahrtsweg führt über Grundstück
Ein aufgestelltes Schild auf dem Waldgrundstück von Sepp Rothwangl untersagt Klerikern, die etwa Jugendliche begleiten, die ohne elterliche Aufsichtspersonen unterwegs sind, den Zugang zu seinem 120 Hektar großen Waldstück im Raum Kindberg, wie „Der Standard“ am Dienstag berichtete.

Über dieses führt ein ausgeschilderter Wallfahrtsweg, den Pilgergruppen auf ihrem Weg nach Mariazell nutzen.

weiterlesen

2 Comments

  1. weshalb habe ich stets diesen freund´schen „Verleser“ und lese statt „Outdoor sex“ immer „Oral-SEx“?

    Gefällt mir

  2. Wenn der Outdoor-Sex für die Pfaffen generell verboten würde, blieben immer noch zwei Rückzugsorte, wo die notgeilen Kleriker ihre sexuellen Aktivitäten ausleben könnten: 1. Die öffentlichen Puffs und 2. Die überdachten Kirchen und Klöster.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.