Die Diktatur Gottes – Russische Taliban


Metropolit Dr. Hilarion Alfejew

Metropolit Dr. Hilarion Alfejew ist ein Mann der deutlichen Worte. Der Leiter des Außenamts des Moskauer Patriarchats kritisiert bereits seit Jahren den „romantischen Ökumenismus“ des Weltkirchenrates. Jetzt nimmt Hilarion als prominenter Gast an der international besetzten Friedenstagung des Weltkirchenrates in Kingston (Jamaika) teil, die am Mittwoch eröffnet wurde und bis zum 25. Mai dauert.

Von Ann-Dorit Boyevangelisch.de

Erklärtes Anliegen von Hilarion ist der Kampf gegen liberale Moralvorstellungen und für die ideologische Führungsrolle der Kirche in allen Bereichen der Gesellschaft. Der telegene und rethorisch gewandte Geistliche zeichnet regelmäßig Religionssendungen für das russische Staatsfernsehen auf, wenn er nicht im Auftrag des Patriarchen andere Länder bereist. Die Sendungen sollen helfen, die russische Gesellschaft zurück in den Schoss der Orthodoxie zu führen.

Bei den langwierigen Annäherungsversuchen zwischen Vatikan und russisch-orthodoxer Kirche war es oft Hilarion, der voreiligen Optimismus in Rom mit scharfen Worten ausbremste. Das Moskauer Patriarchat verweigere sich einer engeren Kooperation mit der römisch-katholischen Kirche, weil diese in orthodoxen Glaubensregionen missioniere, beschied Hilarion.

weiterlesen