Katholische Kirche: Sekte unterwerfungssüchtiger und sexualneurotischer Sonderlinge


Quelle: austria-lexikon.at

Laienchef geht: Attacken auf Papst und Bischöfe
Ex-Volksanwalt Kohlmaier legt sein Amt als Sprecher der Laieninitiative zurück. Für Kohlmaier kann Christentum nur noch in völliger Loslösung von der römischen Hierarchie gelebt werden.

Die Presse

Wien/Red. „Die Kirche ist auf dem Weg zu einer lateinische Formeln murmelnden Sekte unterwerfungssüchtiger und sexualneurotischer Sonderlinge. Wir stehen unter dem Diktat einer verstockten vatikanischen Bürokratie, die weder gewillt noch fähig ist, den Auftrag des Herrn in unserer Zeit zu erfüllen.“

Polternd verlässt der frühere Volksanwalt und VP-Politiker Herbert Kohlmaier in einem Rundschreiben das Amt des Sprechers der von ihm gegründeten Laieninitiative. Er sieht unter den derzeitigen Gegebenheiten keine Chance mehr für eine echte Reform der katholischen Kirche.

„Nicht satisfaktionsfähig“

Für Kohlmaier kann Christentum nur noch in völliger Loslösung von der römischen Hierarchie gelebt werden. Heftige Angriffe richtet er gegen Papst und Bischöfe: Benedikt XVI. sei von seiner Aufgabe „auf jämmerliche Weise“ überfordert. Es sei unfassbar, wie dieser die verzweifelten Mahnungen besorgter Katholiken ignoriere, darunter sehr vieler aus Wissenschaft und Klerus. Mehr noch, Rom steuere sogar den Kurs zurück in die Vergangenheit.

weiterlesen

Laieninitiative

6 Comments

  1. Ach Peter, ich kann mich Argus7 nur anschliessen. Weder kann man mit der Bibel belegen, dass die katholische Kirche der Antichrist ist noch, um mal die Bibel zu paraphrasieren, dass sie auf dem Fels steht, auf dem ein historisch nicht belegter Rabbi (abgesehen von einer Erwähnung bei Flavius Josephus) ’seine Kirche‘ bauen wollte. Mit der Bibel kann man gar nix belegen. Oder alles. Vor allen Dingen kann man eine Aussage prima mit der nächsten widerlegen. Dafür braucht man noch nicht mal das AT ausklammern.

    Gruß

    Liken

  2. @ petersemenczuk

    Lieber Peterle, in der Ablehnung der kath. Kirche sind wir uns ja einig. Aber deine Theorie und Auslegung ist leider genauso bekloppt wie jene der Katholen. Sowohl die kath. Kirche als auch du betreiben letztlich nichts anderes als religiotische Volksverdummung.

    Liken

  3. Mir gehts es nicht um Politik seit 76 Jahren,
    auch nicht um die Wirtschaftlichen Erfolge und Horten das,
    was verwest einmal.
    Worum es mir geht,wenn ich das sogenannte „Christentum“
    IN Wahrheit 3% von allen Einwohner Deutschlans sehe,
    IST die Herzesblindheit und gewollte Unwissenheit der Katholiken,Lutheraner,Evangelischen und den anderen Seken.
    Während Christus, nie einen >EselHeutegeistigen Wertengeistig Blinder< einen anderen Binden leitet und führt,so fallen sie beide in die Grube".
    UND weiter sagt Christus:
    "Alle Pflanzen (d.h. Christen, vom Kleinsten bis um größten)
    die mein himmlischer Vater nicht pflanzte,
    die werden ausgereutet"!
    Deutschlan werde wach für Christus, und Nicht für eine Kirche, Versammlung,Sekte oder Synagoge/Schule des Satans.

    Liken

  4. Wenn die Katholische Kirche nur eine kleine Sekte wäre, könnte man sie ignorieren – aber nein, sie ist eine weltumspannende Macht, die versucht, erst einmal Europa zurück ins Mittelalter zu katapultieren. Sie strebt nach Weltherrschaft und Gedankenkontrolle, sie will mit ihrer Unterwerfungssucht und ihrer Sexualneurose alle Menschen unterdrücken! Diese Kiche ist genauso gefährlich wie die NSDAP!

    Liken

  5. Der Herr Kohlmaier hat lange gebraucht, bis er zur im Beitrag beschriebenen Erkenntnis kam ! Man muß schon mit einer besonderen Art von Blindheit geschlagen sein, um den vatikanischen Popanz nicht schon immer durchschaut zu haben.

    Liken

  6. „Ich glaube – und hoffe – auch, dass Politik und Wirtschaft in der Zukunft nicht mehr so wichtig sein werden wie in der Vergangenheit. Die Zeit wird kommen, wo die Mehrzahl unserer gegenwärtigen Kontroversen auf diesen Gebieten uns ebenso trivial oder bedeutungslos vorkommen werden wie die theologischen Debatten, an welche die besten Köpfe des Mittelalters ihre Kräfte verschwendeten. Politik und Wirtschaft befassen sich mit Macht und Wohlstand, und weder dem einen noch dem anderen sollte das Hauptinteresse oder gar das ausschließliche Interesse erwachsener, reifer Menschen gelten.“

    Arthur C. Clarke (Profile der Zukunft)

    Ob Politiker oder Theologen die dümmsten Menschen der Welt sind, ist eine müßige Frage. Sicher ist, dass für beide Berufsgruppen nur solange eine Nachfrage besteht, wie das arbeitende Volk daran glaubt, die Vertreibung aus dem Paradies müsse ein einmaliges Ereignis vor langer Zeit gewesen sein.

    Herzlich Willkommen im 21. Jahrhundert:

    http://www.deweles.de/willkommen/cancel-program-genesis.html

    Liken

Kommentare sind geschlossen.