Dreckig, dreckiger, am dreckigsten: Kopp-Verlag


KOPP-VERLAG
Das Hauptquartier der deutschen Spinner
Ufos sind Wunderwaffen der Mächtigen, das Mittelalter nur erfunden und der Weltuntergang steht kurz bevor: Verschwörungstheorien blühen auch in Deutschland. Ein Verlag schlachtet das aus – nah am rechten Rand und mit prominenter Unterstützung.

Von Redakteurin Anika KrellerNews.de

Es ist ein ganz spezielles Comeback: Die skandalumwitterte Ex-Tagesschau-Sprecherin Eva Hermann sitzt im schicken Blazer vor einer blauen Wand und präsentiert Nachrichten. «Die von Präsident Obama im Internet veröffentlichte Geburtsurkunde ist gefälscht», liest sie vor und dass ein Forscher «verheerende Zukunftsaussichten prognostiziert» habe. Klingt seltsam? Statt der ARD gibt Hermann den «Kopp Nachrichten» ein Gesicht – auf einer Internetseite, die «Informationen, die Ihnen die Augen öffnen» verspricht.

Die wegen zweideutiger Äußerungen zum Nationalsozialismus von der ARD herausgeworfene Moderatorin hat eine neue Heimat gefunden. Hinter dem Internetportal, für das Hermann auch als Autorin schreibt, steckt der Kopp-Verlag aus Rottenburg am Neckar. Der hat sich vorgenommen, «auf unterdrückte Informationen, Entdeckungen und Erfindungen hinzuweisen». Damit wolle er auf «die Ausweitung von Tabuthemen, Political Correctness und Zensur in unserer Gesellschaft und den Medien» hinweisen.

Wer sich den Onlineshop des Verlags anschaut, bekommt einen tiefen Einblick in die Welt der Verschwörungstheorien, die durch Deutschland geistern. Die Autorenliste sei ein «Who-is-Who der deutschen Verschwörungsliteratur», schreibt das Onlineportal der evangelischen Kirche. Zu den Rubriken gehört zum Beispiel die «Verbotene Archäologie», mit Titeln wie Die Chronik von Akakor, einem «Geheimbuch», das die Geschichte des südamerikanischen Stammes der Ugha Mongulala erzählt und damit der «klassischen Geschichtsschreibung ein eigenes Bild» gegenüberstelle. Das erfundene Mittelalter behauptet, mehrere Jahrhunderte des frühen Mittelalters seien «nie gelebt, sondern später erfunden worden».

Geheime Machenschaften im Hintergrund

Neben Büchern über Engel und anderen Esoterik-Titeln zählen zum Repertoire des Verlags auch die Klassiker der Verschwörungen: Viele der Bücher drehen sich um geheime Machenschaften im Hintergrund der Weltgeschichte – dafür verantwortlich ist wahlweise die «ruchlose Oligarchie» der Bilderberger, der Mond (der eigentlich ein riesiges Raumschiff ist, das das menschliche Bewusstsein manipuliert) oder andere nicht näher spezifizierte «unsichtbare Hintergrundmächte».

weiterlesen

About these ads

18 Antworten zu “Dreckig, dreckiger, am dreckigsten: Kopp-Verlag

  1. Jetzt reichts mir aber. Ihr wollt ein paar Proben aus dem Verlagsprogramm von Kopp? Come get some! :-) Ich habe bei Amazon nur mal “Kopp Verlag” in die Suchmaschine eingegeben, und es wimmelt dort nur von haarsträubenden Theorien:


    Sitchin: “Der kosmische Code: Das Wissen der Götter enthüllt. Die unglaubliche Wahrheit über die Anunnaki, die der Menschheit kosmische Geheimnisse preisgaben”, KOPP VERLAG, 2000.

    Klappentext:
    “In seinem jüngsten Werk befaßt sich Zecharia Sitchin mit der Schöpfung der Menschheit und beschreibt den Code, den die Baumeister von den Sternen verwendeten, um unsere Rasse zu erschaffen.
    Die Menschheit zwischen Fügung und Schicksal: Vor vielen Jahrtausenden leitete eine Rasse außergewöhnlicher Wesen die Evolution des Lebens auf der Erde und bestimmte damit die Existenz und Natur der Menschheit, so wie wir sie heute kennen. Der Beweis für das Genie dieser allmächtigen und allwissenden Wesen findet sich noch heute in den mysteriösen Monolithbauten bei Stonehenge und in einer merkwürdigen, aber äußerst bedeutsamen Struktur konzentrischer Steinkreise auf den Golan-Höhen in Israel, beides Zeichen umfassender astronomischer Kenntnisse, die diesen Wesen zu eigen waren. Indem sie dem Menschen beibrachten, den Himmel zu beobachten, hinterließen sie uns den “Kosmischen Code”.
    Sitchin greift auf sumerische Texte des Altertums zurück, die zeitlich sogar noch der Bibel vorausgehen. ”

    “Gerschitz: “Verschlußsache Philadelphia-Experiment. Die geheimen Versuche des US-Militärs und ein Riß in der Zeit”, KOPP VERLAG, 2004.

    Klappentext:

    “Dieser sensationelle Bericht enthüllt ein Geheimnis, das für immer totgeschwiegen werden sollte: die ebenso faszinierende wie schockierende Dematerialisation eines Schiffes und seiner Mannschaft mitten im Zweiten Weltkrieg. Waren Einsteins Genius und Teslas Erfindergeist im Spiel, als sich ein US-Kriegsschiff mit Mann und Maus in Nichts auflöste und gleichzeitig an einem 1000 Kilometer entfernten Ort sichtbar wurde? Welche Geheimnisse bergen das so genannte »Philadelphia-Experiment« und sein unglaubliches Nachfolgeprojekt »Phönix«, das später als das »Montauk-Projekt« bekannt wurde? Oliver Gerschitz belegt hier eindrucksvoll, daß diese Projekte von einer geheimen Macht aus dem Verborgenen gesteuert wurden. Ihre Ursprünge gehen zurück, bis ins Deutschland der 1920er Jahre, wo bestimmt Gruppierungen durch Manipulation der vierten Dimension Verbindung mit außerirdischen Kräften suchten. Hier wurde modernste Wissenschaft mit höchstem esoterischem und okkultem Geheimwissen verbunden. In einer gezielt geplanten Aktion geschah das Unglaubliche. Man Verursachte einen Riß in der Raum-Zeit. Dieser Riß bedroht nun den Fortbestand der menschlichen Spezies, da er die Übernahme unseres Planeten durch eine fremde außerirdische Intelligenz ermöglicht!”

    “Rétyi:”Unzensiert 2011: Was die Massenmedien Ihnen verschweigen / Ein Jahrbuch”, KOPP VERLAG, 2011

    Klappentext:

    “Was die Massenmedien Ihnen 2010 verschwiegen habenDas Informationsangebot erscheint in einer globalisierten und vernetzten Welt schier unermesslich. Dennoch gleichen sich die n der Tageszeitungen, die Aufmacher in Funk und Fernsehen. Dabei gibt es regelmäßig wichtige Nachrichten, Informationen und Zusammenhänge, die nicht veröffentlicht werden. Werfen Sie gemeinsam mit Andreas von Rétyi einen Blick hinter die Kulissen und suchen Sie mit ihm nach den Fakten, die uns die Massenmedien 2010 verschwiegen haben. – Dem Wahnsinn verfallen: geheime LSD-Experimente der CIA an der französischen Bevölkerung- EUROGENDFOR: die geheime EU-Spezialeinheit zur Niederschlagung von Aufständen – Golf von Mexiko: die Vertuschung der Ölkatastrophe, Manipulationen der US-Regierung und die Einschränkung der Pressefreiheit- Peinliche Publicity für die Hintergrundmächte: die Bilderberger im heller werdenden Licht der Öffentlichkeit- Unheimliche Zusammenarbeit: Google und die CIA. George Orwells “1984″ war vorgestern, die totale Kontrolle ist längst Realität – Was die USA wirklich in Afghanistan wollen: verdeckte Operationen, der Schutz des Opiumanbaus, Destabilisierung der Region – Absturz eines Superstars: Barack Obama ‘ der entzauberte “Messias” – Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd: die Akte Thilo Sarrazin. Wie in Deutschland Political Correctness und die eingeschränkte Meinungsfreiheit die Lösung anstehender Probleme verhindern- Rätsel um den Tod einer unbequemen Richterin: Kirsten Heisig und die Selbstmordhypothese- Systempresse im Gleichschritt voran: Warum Bischof Mixa gehen musste- Das Geheimnis des Julian Assange: Auf welcher Seite steht der führende Kopf von WikiLeaks? – Das Milliardengeschäft mit der Krankheit: Ärzte in den Fängen der Pharmaindustrie – Verbotene Archäologie: Was geschieht in Ägypten unter dem Gizeh-Plateau? ”

    “Griffin: “Eine Welt ohne Krebs. Die Geschichte des Vitamin B17 und seiner Unterdrückung”, KOPP VERLAG, 2005.

    Klappentext:

    “Bereits jeder dritte stirbt heute an Krebs! Und jedem Betroffenen bleibt nichts anderes, als das Martyrium einer Chemo- oder Bestrahlungstherapie über sich ergehen zu lassen. Wie kommt es überhaupt, daß trotz Milliarden an Forschungsgeldern weltweit ein wirklich erfolgreiches Krebsheilmittel noch nicht gefunden werden konnte – ja, die Fachleute sogar noch immer über die Natur der Krankheit rätseln? Und woran liegt es, daß die Krebsrate in westlichen Industriestaaten ständig und rapide ansteigt, während es Völker auf der Erde gibt, bei denen Krebs bis auf den heutigen Tag unbekannt ist? Edward Griffin enthüllt den größten Skandal des Pharma-Kartells: Der US-Arzt Ernst Theodor Krebs hat bereits vor 50 Jahren die wahre Ursache des Krebses entdeckt und ein natürliches Heilmittel gefunden. Mehrfache klinische Tests gaben ihm Recht. Doch seine Entdeckung wurde vom Pharma-Kartell unterdrückt und er selber als Scharlatan diffamiert. Das Problem? Sein Heilmittel ist nicht patentierbar und somit läßt sich kein Geld damit verdienen. Es geht sogar soweit, daß die Krebsmafia dafür gesorgt hat, daß das Heilmittel in den USA bis heute verboten ist.”

    Der Rest des Programms ist ein wirres Mischmaschzeugs, für Typen, die in Erwartung des Dritten Weltkriegs sich mit den okkulten Maßen von Pyramiden beschäftigen, ihre Klamotten selber nähen, unter ihrem Bett vermutlich Waffen horten und, das ist jetzt spekulativ, wohl das Testbild von TV-Sendern nach versteckten Alienhinweisen absuchen, wenn es in ihnen in Kopp-Publikationen empfohlen würde:

    “Rétyi: “Streng geheim: Area 51 und die ‘Schwarze Welt’. Geheime Experimente. Unterirdische Anlagen. Verbogene Sperrzonen”, KOPP VERLAG, 2001.

    Klappentext:

    “Die “Area 51″, inmitten der Wüste des U.S.-Bundesstaates Nevada gelegen, ist das geheimste militärische Testgelände der Welt. Dort, verborgen hinter hohen Berggipfeln, testen Militär und Geheimdienste modernste Technologie, die weit jenseits unseres Vorstellungsvermögen liegt und deshalb von Insidern auch als “Alien Technology” bezeichnet wird. In gigantischen unterirdischen Anlagen, die bis zu vierzig Stockwerke unter die Erde reichen und die Ausmaße einer Kleinstadt annehmen, wird eine Technologie entwickelt, die so atemberaubend ist, daß selbst “Krieg der Sterne” – Regisseur George Lucas vor Neid erblassen würde. Die Area 51 ist aber auch das Zentrum eines verborgenen Netzwerks, bestehend aus einer ganzen Reihe von Geheimbasen und unterirdischen Anlagen – das Zentrum einer “Schwarzen Welt”. Diese “Schwarze Welt” wird von einer geheimen Schattenregierung beherrscht, auf die der amerikanische Kongreß schon lange keinen Einfluß mehr hat.”

    Es mag ein paar Publikationen zur Selbstversorgung und/oder Gartenbau geben, die einigermaßen brauchbar aussehen, aber vor dem Alien-Apokalypse-Okkultismus-Weltverschwörungs-Pseudowissenschaft-Kontext, der im Kopp Verlag den Großteil der Publikationen bildet, sich verschwindend gering ausnehmen. Und ja, es herrschen dort keine “Denkverbote”. Hier wird auch per Definition Undenkbares gedacht.

  2. Ich kenne einige Bücher aus dem Kopp-Verlagsprogram und noch nie ist mir ein Buch von Kopp untergekommen, in dem behauptet wird, der Mond sei ein Raumschiff, welches “das menschliche Bewusstsein manipuliert”. Die in diesem Artikel aufgestellten Behauptungen sind entweder unzureichend recherchiert oder schlichtweg frei erfunden. Da lese ich doch lieber beim Kopp-Verlag, der hat schon eine ganze Reihe zukünftiger Entwicklungen korrekt vorausgesagt, u.a. den jetzt stattfindenden Euro-Crash und den langjährigen Goldpreisanstieg und ausserdem gelten dort auch keine politisch korrekten Denkverbote.

  3. @Butzzy
    Viel Text, nur um zu sagen, dass Dir die Beweise im Artikel fehlen … oder, besser gesagt, die Quellenangaben zu den Behauptungen (z.Bsp. über den künstlichen Mond).
    Dabei gibst Du selbst zu, keine Energie verschwenden zu wollen. OK. Aber vielleicht solltest Du, Herrscher über der Fäkalsprache und Kenner der menschlichen Kommunikation, nicht vergessen, dass der Adressat Deiner hochkomplexen Analyse immer noch Frau Kreller von News.de ist :) . Ausserdem darf nicht vergessen werden, dass dieser Artikel weniger eine wissenschaftliche Dissertation ist – die überlassen wir gerne den Experten – sondern ein Artikel einer Zeitung.

    Es bedarf nicht viel Arbeit um zu belegen, dass Engel, künstliche Monde, intelligentes Wasser oder sprechende Steine nicht existieren. Die Beweislast liegt bei den Kopp-Autoren, und sie liefern einfach nur Pseudo-Science, Spekulationen und falsche logische Schlüsse am laufendem Band. Wir können ehrlich nichts dafür, dass sie so lächerlich und stinkend sind ;) .

    Das Phänomen des unverantworungsvollen und konfliktauslösenden Verhaltens des Menschen wiederholt sich sehr häufig immer und imme wieder und hat in den letzen Jahren zudem sehr stark zugenommen.

    Eine hervorragende Studie bietet das Pantheon in Bonn, wo alljährlich mit dem Prix Pantheon die verbale triebhafte Jagd auf politische und soziale Konflikte stattfindet :P .

    @Nanomyte
    Die Titanic ist nicht gesunken! Sie wurde von Aliens gekapert, die mit einem als Eisscholle getarntes U-Boot der Nazis – mit dem Hitler damals aus Deutschland geflohen ist – durch das Wasser paddelten. Mit Hypnose wurden die meisten danach dazu gebracht, irgendwelche Fantastereien über “plötzliche Eisschollen” zu erzählen. Gelenkt wurde es von den Illuminaten, die auf dem Mond eine Basis haben und mit Xenu-Aliens in der Inneren Erde in Kontakt stehen. Alles sicherlich haarfein in den Kopp-Videos zu finden!

    Gut, in der anderen Weltanschauung, diesem “Naturalismus”, wird Deine These wiederum vollkommen logisch und funktionell sein, aber diese blöde Weltanschauung glaubt nicht einmal an Engeln. Und die hat Kopp schließlich unter Vertrag, oder etwa nicht? :) .

    Ja und bei der Titatic fehlte der Glaube an die Technik seitens des Kapitäns, der, hätte er auf den Eisberg drauf zugehalten das Schiff retten können.

    Da bleibe ich skeptisch. Ob nicht irgendwelche im Wasser treibenden Schollen trotzdem das Schiff beschädigt hätten, schließlich ist kein Eisberg ein perfekt gemaltes Dreieck, steht noch offen. Der Kapitän handelte möglicherweise nicht so optimal, wie es die Designer und das Team im Ingenieurs-Wasserbecken es gewünscht hätten, aber seine Erfahrung leitete ihn. Leider nicht gut genug. Wie nickpol es richtig sagte … es sind zuviele “hätte”-Variablen in der Gleichung. Tatsache bleibt: die Titanic liegt tief im Wasser. Und sie beweist auch, dass selbst dickster Stahl und größtes Vertrauen nicht die simple Physik übertrumpfen kann ;) .

  4. “, der Glaube ist doch eine wunderbare Sache. Deine Spekulation hat einfach zuviele „hätte“ in der Gleichung. Das die Titanic unsinkbar gesunken ist, ist eine Tatsache.”

    Ja und bei der Titatic fehlte der Glaube an die Technik seitens des Kapitäns, der, hätte er auf den Eisberg drauf zugehalten das Schiff retten können.

    Es war eine Fehlentscheidung des Kapitäns nicht den Eisberg zu rammen sondern noch umschiffen zu wollen, für die das als “unsinkbar” geltende Kammernsystem der Titanic nicht ausgelegt gewesen war. Für einen Zusammenstoß aber schon.

    Sie verdrehen hier schlicht die Fakten. Die Titanic ist kein Beispiel für übertriebene Technikgläubigkeit, das ist schlicht falsch, sondern im Gegenteil ein Beispiel für das Fehlen von Technikgläubigkeit seitens der Kommandoebene (Fehlentscheidung).

    • @Nanomyte, gut, wir nennen das von dir geschilderte Prinzip “Die partiell-frontale Unsinkbarkeit.” Die partiell seitliche Sinkbarkeit der Titanic hat ihr das Genick gebrochen. Das ist Fakt. Alles was du hier bringst ist Spekulation. Dann wäre noch der Begriff “Unsinkbarkeit” zu definieren. Die Besitzer des Schiffs hatten die Unsinkbarkeit nicht eingeschränkt, meines Wissens. Gesunken ist gesunken, wer das noch spekulativ in Abrede stellt, hällt auch ein bisschen schwanger für möglich.

  5. “Es ist nun wirklich nicht mein Problem, wenn du den Geschmack von Sch….. und Marmelade nicht unterscheiden kannst. Informiere dich einfach mal etwas über den Kopp Verlag ! Wenn du dann immer noch der Meinung bist, dass man die Publikationen dieses Verlages für lesenswert und bildungsfördernd einstufen müßte, dann kann man dich leider beim besten Willen nicht zum intelligenteren Teil der menschlichen Gesellschaft zählen.”

    Sie scheinen in ihrer grenzenlosen Naivität meinen Beitrag nicht verstanden zu haben.
    Sie haben eine Beleidigung von Fäkalienfetischisten getätigt indem sie diese mit den Personen des Kopp-Verlages auf eine Stufe stellen wollen.
    Das sehe ich garnicht ein.
    Entschuldigen sie sich gefälligst dafür und denken sie sich treffendere Beschreibungen aus die den Kopp-Verlag umschreiben ohne dabei irgendwelche Fetischisten zu beleidigen!

  6. @ Nanomyte

    Es ist nun wirklich nicht mein Problem, wenn du den Geschmack von Sch….. und Marmelade nicht unterscheiden kannst. Informiere dich einfach mal etwas über den Kopp Verlag ! Wenn du dann immer noch der Meinung bist, dass man die Publikationen dieses Verlages für lesenswert und bildungsfördernd einstufen müßte, dann kann man dich leider beim besten Willen nicht zum intelligenteren Teil der menschlichen Gesellschaft zählen.

  7. “Die Titanic ist gesunken weil einige in ihrer Technikgläubigkeit die Mär vom unsinkbaren 53KBRT Schiff glaubten und jede Menge Gewinnmaximierung eine Rolle spielte.”

    Das stimmt so nicht bzw. ist Quatsch.

    Die Titanic wäre nicht gesunken wäre sie frontal auf den Eisberg geprallt.
    Die Titanic sank, weil der Kapitän ein Ausweichmanöver befahl und das Schiff von Vorne bis Hinten aufgeschnitten wurde. Die Titanic war durch das Kammernsystem so konstruiert dass sie bei herkömmlichen Unfällen als unsinkbar gelten konnte. Theoretisch wäre sie sogar noch bei der völligen Zerstörung des Vorder oder Hinterdecks manövrierfähig gewesen, aber nicht bei einer Aufschlitzung von Vorne bis Hinten durch bei dem alle (eigentlich geschlossenen) Kammern seitlich geflutet wurden.

    • @Nanomyte, der Glaube ist doch eine wunderbare Sache. Deine Spekulation hat einfach zuviele “hätte” in der Gleichung. Das die Titanic unsinkbar gesunken ist, ist eine Tatsache.

  8. “Geistige Nahrung für Vollidioten und für alle diejenigen, bei denen der Duft von Scheiße orgasmusauslösend wirkt !”

    Bitte nicht Fäkalienfetischisten mit den “Personen” dieses Verlages in einen Topf rühren.
    Dafür gibts ein Daumen runter.

  9. @Butzzy

    Wir und unsere Stammleser kennen den Kopp-Verlag. Einfach mal hier im Blog und bei Google unter info Kopp Verlag suchen. So schwer wird das wohl nicht sein und auch ich möchte deren Machenschaften keinen weiteren Traffic über Verlinkungen verschaffen. Hier noch ein Blog, der den Fäkalien-Dschihad thematisiert hat: http://blog.esowatch.com/?p=3301
    Dort wurde der besagte Artikel auch verlinkt.

  10. Scheisse ist gut. Aber sicher nicht für den Menschen. Also zmd. nicht zum aufnehmen. Gut hinsichtlich dem Abgeben. Wer will schon alles Essen in sich behalten?
    Scheisse ist aber definitiv gut für Pflanzen. Also z.T. unsere Nahrung.

    Wer solchen Mist verbreitet versteht anscheindend ned, dass Mist eigentlich in der Realität sehr wertvoll ist, ohne dass die Böden nimmer so fruchtbar wären.

  11. Da hat sich wohl wieder jemand Stundenlang in seinem Ärger und Frust gewühlt um ein Schwarzes Schaf, einen Opferaltar für einen Sündenbock zu finden.
    Wenn es seriös und differenziert gemacht worden wäre, wären Links zu Kopp und Textstellen zu finden. Um die Vorwürfe zu belegen. Belegen! So ists einfach ein undifferneziertes Pamphlet. Schlammwerfen im Sandkasten.

    Psychologisch bzw. von der kognitiven evolutionären Vergangenheit des Menschen her ist das nichts ungewöhnliches. Es soll jemand anders herhalten für den Frust und die Unannehmlichkeiten des eigenen Lebens.

  12. Die Sprache von und mit Scheisse und anderen Fäkalien kann erfrischend und auflockernd im allgemein dominierten Dauerstress des monotonen und sehr schnellen Alltages dienen. Immer etwas gleiche Abläufe. Von anderen Dingen sind man/frau kaum etwas. Man hört davon. Und Höfflichkeit ist einer der obersten Pflichten + Gebote, ned.
    Höfflich bleiben, wenn man auch anders denkt bzw. empfindet. Man/frau kann es selten wirklich sagen.
    (Ein Risiko, eine unmittelbare Gefahr.)

    Da können Auf-jemanden-Kacken-Witze am Feierabend ganz schön erleichternd und entspannend wirken, manchmal, nicht. Oder Auf-jemanden-Luftbalon-pissende-Sprüche. Eine erfrischende Fantasie und Vorstellung auslösender Moment, wie toll.

    Oftmals sind es Witze über andere, oder einfach seinen eigenen Dampf loswerden. Dampf ablassen.
    Wer etwas verändern will, wirklich verändern will im Alltag bzw. im Leben, geht etwas differenzierter vor.
    Sich über jemanden auszuslassen mit emotional gefärbten Worten, also mit angriffigen und beleidigenden Worten, ist immer vom eigenen Ärger bzw. Frust gesteuert bzw. initiert.
    Es ist undiffernentziert, weil man sich nicht Zeit nimmt, darüber nachzudenken. In Ruhe darüber nachzudenken. Und wenn man wirklich etwas verändern will, sich auch die Zeit nimmt, das Thema genau zu analysieren und zu untersuchen und die logischen Folgerungen zu beschreiben.
    Wenn jemand Seriöser etwas Seriöses gegen etwas Unseriöses hat, sollte dieses etwas Seriöse auch seriös ausfallen.
    Dieser Artikel über hier ist v.a. wut- und ärgergeprägt. Wenn der Autor Mängel seriös aufzuzeigen gewillt gewesen wäre, hätte er die Mängel seriös belegt. Z.Bsp. mit einem Link auf die entsprechende Textstelle von Kopp.
    Das findet aber nicht mal 1. statt.
    Um etwas wirklich zu verändern braucht es etwas mehr als sich nur den eigenen Frust und Ärger vom Leib zu schreiben. (Sein stinkendes Häufchen vor der Türe eines anderen zu verrichten.)
    Die sind eine seriöse Basis und Wegweiser. Für alle, die das Leben seriös mitgestalten wollen ohne sich hinter einer selbsterfundenen wohlklingenden Ausrede vor der kindergartenähnlichen Schlammschlachtmentalität, Hinterlistigkeit und Schadenfreude zu verbergen.

    Ich kenn den Koppverlag sogut wie nicht. Nehme an, die haben z.b. über den 11.Sept. 2001 alternative Sichtweisen und Recherchen gebracht. Anders als die etablierten grossen Boulevardmedien, die Gratiszeitungen und die anderen vielen Medien, die v.a. von grossen Konzernen geführt bzw. dirigiert werden. Die haben ja alle ihre gewissen Interessen und wollen primär obenaufschwimmen. Ausbauen. Verkaufen. Absetzen. Vergrössern. Also den Ton des Mainstreams nachschreien. Die Hauptstossrichtung kommt bei den allermeisten bekanntlich am besten an. Sie schenken dem am meisten Vertrauen bzw. Glauben. Die Qualität der Infos ist zweitrangig. Geschweige denn die kritische unbefangene Überprüfung. Einem bekannten grossen Namen nimmt man vieles ab, bevor man anfängt zu hinterfragen.
    Wie dem, der als Frühaufsteher gilt. Der kann getrost spat aufstehen. Denn die anderen glaubens ja im vornherein, da er den Ruf dafür hat.
    Die Kirche hatte auch Jhd lang einen sehr guten Ruf.
    Wer einen grossen bzw. rühmlichen Namen hat, kann sich einfach viel mehr leisten. Und das ist ein gefährlicher Umstand. Weil wir glauben es sei so. Weil wir glauben es sei so und so. Es sei so wie wir uns das vorstellen. Wir es glauben uns richtig vorzustellen.
    Kopp hin oder her, spielt keine Rolle. Ist nur ein kleiner Verlag. Wichtig ist das Bsp. selbst und das sich sehr häufig wiederholende Muster dahinter. Ein Fall, der sehr, sehr häufig vorkommt: Es wird Stimmung gegen etwas gemacht, Emotionen erzeugt, Wut, Schimpf und Schande, Ärger erzeugt, mit Schlamm geworfen, oder anderen gefährdenden Gegenständen bzw. unbeliebten Dingen. Es wird eine Kampfarena vorbereitet wo die Leute zusehen können. Es wird ein Spiel des Kampfes gezeigt. Wer schaut da nicht gern zu. Ein Kampf, das gratis und ohne das man selber etwas direkt zu verlieren hat. Spannend, geiil!
    Doch sehr, sehr niedertriebkräfte gesteuert. Das Hirn bzw. die Vorwürfe und Anschuldigungen können nicht überprüft werden. Also siegt jener, mit den breitesten Schultern bzw. mit dem grössten Maul! Oder nicht? Es ist die Stimmungsmache bzw. Den-anderen-etwas-bieten-können das entscheidet. Total extrem unsachlich und unseriös. Das ist wie die Gladiatorenkämpfe oder Hahnenkämpfe, nur mit Worten statt mit tötdlichen Waffen.
    Wer seriös etwas zur Besserung beitragen will, greift weniger an sondern regt zum seriösen Nachdenken an.
    Förderung der Selbstbestimmung und Selbstständigkeit statt Vereinnahmungen und Abhängigkeiten zu schaffen.

    Das Phänomen des unverantworungsvollen und konfliktauslösenden Verhaltens des Menschen wiederholt sich sehr häufig immer und imme wieder und hat in den letzen Jahren zudem sehr stark zugenommen. Jedoch sind die Folgen dieses kampfähnlichen triebhaften Verhaltens des Menschen sehr weittragend für die Zukunft aller Menschen bzw. die ganze Welt. Sie mehren sich und wenn auch kaum merkbar im Alltag, wie der stehte Tropfen, der den Stein aushöhlt.

    Die wissenschaftliche Dissertation, über solche und ähnliche v.a. instinktgesteuerten Handlungen des Menschen, die häufig in einengenden und stressbetonten Lebensstrukturen und unter der Voraussetzung des gehetzten, monotonen, grauen Berufsalltages oder Schulalltages vorkommen, wird in den kommenden Wochen erscheinen.

  13. Sich über die Dummheit dieser und jener auszulassen ist sehr simple und einfach. Wahrscheinlich sogar eines der 3 einfachsten Dinge für den Menschen überhaupt. Beschimpfungen, Beleidigungen, Verdächtigungen, Anschwärzungen, Unterstellungen und all der gleichen sind vielleicht Nahrung für andere Menschen mit unreflektierten bzw. unbewussten Frustration, Ängsten und Agression und können psychologisch gesehen einen wohltuenden Effekt haben, da sie wie Psychohygiene wirken. Sie wirken wie ein Ventil für Ärger und Spannungen in einem drinnen. Ziiiissssscchhhh! Wie eine Dampflockomotive Dampf ablässt. Dampf ablassen.
    Es ist mit grosser Wahrscheinlichkeit ein niedere Beweggrund bzw. Triebkraft, die wie der Instinktkraft bei den Tieren, wirkt. Man tut es einfach. Aber ohne Gedanken zu verlieren, wieso man es eigentlich genau tut bzw. was es für Gründe hat, dass man es tut. Sich also nicht kognitiv bewusst ist, was man tut. Man tut dies für gewöhnllich emotional bewusst, weil man wütend ist, frustriert über was der Geier. Also sucht man sich irgend ein geeignetees Objekt. Weil nicht wenige Leute so machen, wird es häufig angewendet. Die anderen tun es ja auch. Ob das eine kluge Begründung bzw. Argumentation für das eigenen Tun ist? Die anderen tun es ja auch. Eher ist es die Logik der Herde. Der zusammengepferchten Masse, wo das Denken bzw. die Kultivierung dessen, selbst kaum entfalten bzw. aufleben kann. Es ist das Syndrom der Stygmatisierung eines schwarzen Schafes oder auch bekannt als Vorgang der Alteropferung eines Sündenbockes. Dass kann jeder!
    Siehe Bibliothek Psychologie – Frustrationen, Agressionen, Instinkte, Triebe, Theorie des Bewusstseins bzw. des Unterbewusstsein, Eisbergmodell
    Die Titanik ist gesunken, nicht weil sie nicht genügend für ihre Umwelt ausgerüstet war, sie nicht nicht über genügende Infrastruktur verfügte. Die Titanik ist gesunken, weil die Menschen zu wenig von ihrer Umwelt verstanden.

    • Buzzy

      Die Titanik ist gesunken, nicht weil sie nicht genügend für ihre Umwelt ausgerüstet war, sie nicht nicht über genügende Infrastruktur verfügte.

      Hm, die “Titanik” ist nicht gesunken, schlicht und einfach, es gab sie nicht. Die Titanic ist gesunken weil einige in ihrer Technikgläubigkeit die Mär vom unsinkbaren 53KBRT Schiff glaubten und jede Menge Gewinnmaximierung eine Rolle spielte.

  14. Der Kopp-Verlag!? Geistige Nahrung für Vollidioten und für alle diejenigen, bei denen der Duft von Scheiße orgasmusauslösend wirkt !