Sozialwahlen(christlich)


Quelle: http://www.bmas.de

Nach den ersten Hochrechnungen und Auszählungen bei den Sozialwahlen haben die Mitgliedsorganisationen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA) ihre starke Position in den Selbstverwaltungsorganen der Renten- und Krankenversicherung behaupten können. „Wir konnten bei den Sozialwahlen weit über die Größe der Mitgliedsverbände Kolping, KAB und Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmer hinaus Wähler gewinnen“, erklärte Georg Hupfauer, Bundesvorsitzender der ACA.

Deaf-News-Magazin

Bei der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK) haben die ACA-Verbände ihr gutes Ergebnis von 2005 nochmals steigern. Mit über sechs Prozent der Stimmen wurden die zwei Mandate im Verwaltungsrat der Hamburger Kasse. verteidigt. „Das ist ein stolzes Ergebnis, weil wir es ohne die Gewerkschaften schaffen mussten“, betont KAB-Sozialexperte Hannes Kreller, der mit Willi Breher von Kolping in der DAK wieder christliche und soziale Werte vertreten wird.

weiterlesen

 

1 Comment

  1. Ich hatte darauf geachtet, dass keine dieser religiotischen Oraginastionen mit meiner Wahl verquickt ist. Ich habe festgestellt, dass die meisten Menschen die Zusdammenhänge nicht begriffen. Jedenfalls deutet das wieder darauf hin, dass der sog. mündige Bürger nicht exiastiert, bzw. nicht interessiert ist. Das Ergebnis jedenfalls sagt nicht wirklich etwas aus.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.