Ist Hirntod wirklich Tod?


Quelle: http://www.gehrin-und-geist.de

Der deutsche Bundestag bereitet eine Novelle des Transplantationsgesetzes vor. Ziel: Mehr transplantierbare Organe. Das Schweigen zu einem Problem und seine Geschichte.

Von Armin Schwibach kath.net

Am 29. Juni werden die Mitglieder des Gesundheitsausschusses im Rahmen einer öffentlichen Anhörung 15 Sachverständige zu den „rechtlichen und ethischen Aspekten“ der Organspende hören.

Bei der Organspende scheint es einen öffentlichen Konsens zu geben. Laut einer aktuellen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Techniker-Krankenkasse durchgeführt hat, lehnen nur sechs Prozent der Deutschen eine Organspende grundsätzlich ab, so Stefan Rehder in „Die Tagepost“ vom 15. Juni 2011. Weitere drei Prozent bezeichneten ihre Haltung als „unentschieden“.

Im Umkehrschluss befürworteten laut Rehder demnach 89 Prozent der Bundesbürger die Organspende. Allerdings habe jeder Dritte Befragte angegeben, sich mit dem Thema noch nie beschäftigt zu haben. Konsens also ist angesagt. Aber: ist die Sache so einfach?

weiterlesen

1 Comment

  1. kann ich nicht zählen oder die?
    lehnen nur sechs Prozent der Deutschen eine Organspende grundsätzlich ab[…]Weitere drei Prozent [..]„unentschieden“.
    das ergibt insgesamt 9% und 100-9=91% und nicht 89% oder?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.