Scharia-Eherecht in der Schweiz?


Quelle: ips.org

Wissenschaftler wollen Polygamie für Muslime in der Schweiz zulassen und ihr Heiratsalter auf 16 senken. Fachleute kritisieren die Vorschläge scharf.

von Désirée Pomper20min.ch

Das christlich geprägte Familienrecht könne bei Zugewanderten aus anderen Kulturkreisen zu Problemen führen: So lautete der Tenor an einer kürzlich durchgeführten internationalen Tagung des Center for ­Islamic and Middle Eastern Legal Studies an der Universität Zürich. Dort betreut Professorin Andrea Büchler eine Dissertation, die vorschlägt, in gewissen Fällen Polygamie in der Schweiz zu erlauben, wie die «NZZ am Sonntag» schreibt. Auch soll es Muslimen möglich sein, bereits mit 16 Jahren zu heiraten. Ausserdem glaubt der Dissertant, die Integration verbessere sich, wenn Brautpaare beim Imam oder Rabbiner statt auf dem Zivilstandsamt heiraten dürften.

weiterlesen

2 Comments

  1. Die weibliche „akademische Elite“ in der Schweiz ist stets für eine hirnverbrannte Idee gut. Ich erinnere mich z.B. an eine schweizerische Professorin, die vor Einführung des Stimm- und Wahlrechtes in der Schweiz im Jahre 1971 vehement gegen das Frauenstimmrecht zu Felde zog. Was andernorts als rückschrittlich verstanden wird, gilt in der Schweiz eben als fortschrittlich. Verkehrte Welt eben, wie so gar manches im Lande der Eidgenossen. Nicht umsonst bin ich schon im Jahre 1967 nach Deutschland emigriert !

    Liken

  2. Scharia? Wie? So richtig? Mit Schwanz abhacken und so? Oder mal zur Abwechselung mit steinigen, kreuzigen, verbrennen, einbuddeln, Eingeweide ausweiden usvaGm.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.