Enda Kenny: Von der narzisstischen Kultur des Vatikans


Enda Kenny, Quelle: guardian.co.uk

Im Zusammenhang mit den Missbrauchsskandalen ist in Irland ein Streit zwischen Regierung und Kirche ausgebrochen. Premier Enda Kenny hat bei einer Sondersitzung des Parlaments in Dublin den Vatikan für seinen Umgang mit Kindesmissbrauch heftig kritisiert. Ein neuer Bericht belege, dass der Vatikan versucht habe, die Ermittlungen zu behindern.

oe1.ORF.at

Das hat es noch nie gegeben in der Republik Irland: Ein Regierungschef kritisiert die römisch-katholische Kirche. Enda Kenny, erst seit einigen Monaten im Amt, liest der heimischen Geistlichkeit und zugleich auch dem Vatikan die Leviten, mit geharnischten Worten: Der neue Bericht lege offen, wie „abgehoben, elitär und narzisstisch die Kultur des Vatikan“ sei, sagt Kenny – selbst ein praktizierender Katholik. Vergewaltigung und Folter von Kindern werde heruntergespielt, stattdessen würden der Vorrang der Institution Kirche hochgehalten, ihre Macht und ihre Reputation hervorgehoben, so der Regierungschef eines Landes, in dem die Zusammenarbeit zwischen Staat und Kirche geradezu legendär ist. Über Jahrhunderte hinweg hat der irische Staat den katholischen Institutionen wichtige Bereiche des öffentlichen Lebens überantwortet, wie zum Beispiel die Ausbildung und Erziehung der Kinder, mit – wie sich später herausstellt, oft fatalen Folgen.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Enda Kenny: Von der narzisstischen Kultur des Vatikans

  1. Argus7

    Eine Rede diesen Inhalts sollte Frau Merkel mal anläßlich des Papstbesuches in Deutschland im deutschen Bundestag in Anwesenheit des Papstes halten. In diesem Falle hätte ich nichts dagegen, wenn der Papst auf diese Rede gleich im Bundestag antworten müßte !

    Ich meine, dass der irische Premier Enda Kenny für seine Rede den höchsten Orden, den Deutschland zu vergeben hat, erhalten sollte. Dem Papst hingegen gebührt der „Dodo des Jahrhunderts“ und zwar in der Sonderausführung mit Anti-Baby-Pillen und goldenen Kondomen im geweihten Beutel.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.