G.Beck und Sommercamp Utøya: Klingt wie Hitlerjugend


Auf der Suche nach Aufmerksamkeit? Moderator Glenn Beck. Bild: Keystone

In letzter Zeit wurde es ruhig um US-Moderator Glenn Beck. Mit einer Äusserung zum Massaker in Norwegen gerät der Amerikaner wieder ins Rampenlicht und sorgt für einen «neuen Tiefpunkt».

Tages Anzeiger

Er galt über zwei Jahre als Aushängeschild des rechtskonservativen Senders Fox-News: Glenn Beck, der auf Rupert Murdochs konservativem Kanal zur Hatz auf den politischen Feind blies und seine grosse Fan-Gemeinde dabei mit hanebüchenen Verschwörungstheorien unterhielt.

Im Juni wurde seine Show abgesetzt. Im Zuge des Massakers auf der norwegischen Insel Utöya, bei dem dutzende Menschen ums Leben kamen, bringt sich der TV-Talker wieder ins Gespräch. Wie der «Daily Telegraph» berichtet, verglich der 47-Jährige das Ferienlager offenbar mit jenen der Hitlerjugend.

weiterlesen