Christentum zerstört nichts


Quelle: http://www.mvpo.com

Bischof Abromeit: Christentum ist keine zerstörerische Religion

MVPO.com

Der pommersche Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit (Foto) hat am Sonntag (7. August 2011) in der Diskussion um das Attentat in Norwegen Vorwürfe zurückgewiesen, der christliche Glaube sei eine „zerstörerische Religion“ und der Attentäter ein „christlicher Fundamentalist“.

Dies habe mit der Wirklichkeit nichts zu tun, sagte Abromeit im Greifswalder Dom St. Nikolai.  „Es gilt eine echte religiöse Sehnsucht, die nach mehr als dem Vorfindlichen fragt, zu unterscheiden von angemaßten Weltsäuberungsplänen. Der christliche Glaube ist seit seinen Ursprüngen multikulturell. Er hat nichts gemein mit den nationalistischen Vorstellungen engstirniger Menschen“, sagte Abromeit und wies auch Äußerungen des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan zurück, der das Attentat als „christlichen Terror“ bezeichnet hatte.

weiterlesen

1 Comment

  1. Ist der Bischi so einfältig oder tut er nur so ? Der gute Mann hat wohl seine Hausaufgaben nicht gemacht. Auch Reliberufler sollten nicht nur während ihrer Schul- und Lehrzeit, sondern auch danach immer mal wieder, in reale Geschichtbücher schauen. Bekanntermaßen ist alles was er da an Behauptungen aufstellt, nichts anderes als “ wahre christliche Weltanschauung“. Und das verheißt nichts Gutes.
    Ob der Attentäter ein christlicher Terrorist ist mag dahingestellt bleiben. Das die Religionen und dazu gehören natürlich in erster Linie die Christlichen, nicht destruktiv sein sollen, werden ihm aber nur die gutgläubigen Schafe abnehmen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.