Panik im reli-eso Shopping Center


Ursula Caberta 2008, Quelle: wikipedia

Pfarrer Fliege ein „Esoteriker“, Nena auf „spirituellen Ausflügen“ – in ihrem „Schwarzbuch Esoterik“ rechnet Sektenbeobachterin Ursula Caberta mit Kirche und Prominenten ab. Die setzen sich nun zur Wehr.

Von Mareike Rehbergstern.de

Sich es mit Nena, Hape Kerkeling und Ex-TV-Pfarrer Jürgen Fliege gleichzeitig zu verscherzen, haben noch nicht viele Menschen geschafft. Ursula Caberta schon. In ihrem neuen „Schwarzbuch Esoterik“ warnt die Hamburger Sektenexpertin, die vor einigen Jahren durch ihre Jagd auf deutsche Scientologen bekannt wurde, vor den Gefahren des boomenden Esoterikmarktes – und mahnt die drei Promis als Symbolfiguren dieses neuen Trends ab.

Denn die Esoterikbranche mit ihren heilsamen Steinen, Armbändern, Meditationsseminaren und Aurabesprechungen floriere auch deshalb, weil viele Prominente ihre spirituellen Höhenflüge „herumposaunen“, glaubt Caberta. Wenn Hape Kerkeling, den sie sehr schätze, sich als „Buddhist mit christlichem Überbau“ bezeichne, befeuere das viele verunsicherte Menschen darin, sich ihre eigene Religion zusammenzubasteln.

weiterlesen

4 Comments

  1. „Er setzt sein besprochenes Wässerchen gleich mit einer christlichen Tradition“, stellt Frau Caberta ungläubig fest.
    Im Grad der Idiotie gibt es da nicht den geringsten Unterschied. Die Überzeugung, man würde seinen „Heiland“ durch den Verzehr von Oblate und Wein aufessen, ist ganz genauso schwachsinnig wie dieser ganze Esoterik-Quatsch.
    Wer das christliche Abendmahl für vernünftiger hält als wundersame Heilwässerchen, zeigt nur, dass seine Gehirntätigkeit
    unter christlichem Einfluss bedenklich abgenommen hat.

    Gefällt mir

  2. schon erstaunlich – und erschreckend -, wie viele von diesen sog.“prominenten“ sich zu humbug und scharlatanerie hingezogen führen… frei nach dem motto, wenn#s mit der karriere nicht mehr so klappt mache ich auf eso-schwachfug.

    Gefällt mir

  3. Zum dritten Mal lädt der Eso-Pfaffe Fliege vom 28.10. bis 1.11.2011 zu den Esoteriktagen nach Bad Wörishofen ein. Unter anderem werden dort auch zwei „Damen“ (Sabrina Fox und Alexa Kriele) über ihre Engelskontakte sprechen. Aber auch die Prinzession Märtha von Norwegen wird als Referentin auftreten. Unter den Gästen finden sich auch Katja Ebstein und Barbara Rütting. Ob auch der Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen erneut als Gast anzutreffen sein wird, geht aus dem Werbe-Flyer nicht hervor. Er pflegt aber seit langem enge freundschaftliche Kontakt zu Fliege und war schon mal Gast bei den Esoteriktagen in Bad Wörishofen

    Ganz besonders eng sind Flieges Kontakte aber zu Deutschlands bekanntestem Astrologen, Winfried Noé. Dem soll Fliege nämlich die Frau ausgespannt haben, wie Noé in der BLÖD-Zeitung in einem offenen Brief an Fliege der Welt verkündete.

    Zu den Promis, die der Esoterik frönen, zählt auch der Schauspieler Uwe Ochsenknecht. Zu einer Joh. B. Kerner Talk Show hat er sogar seine Kartenlegerin mitgebracht, der er in dieser ZDF-Sendung öffentlich eine 90 %ige Trefferquote bescheinigte. Auch Otto Waalkes liess sich von dieser Tussi schon mal die Karten legen.

    Kein Zweifel, die esoterische Verblödung befällt nicht nur Otto Normalverbraucher sondern offensichtlich auch Promis und solche, die sich dafür halten.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.