Al-Kau-Da und das verfolgte Christentum


Quelle: Via Dolorosa

Das Christentum ist die am meisten verfolgte Glaubensgemeinschaft auf der Welt.” Darauf machte der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, bei einer Rede auf der 116. Konferenz der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) in Bad Blankenburg aufmerksam.

Via Dolorosa

“Wer keine Religionsfreiheit gewährt, gewährt überhaupt keine Menschenrechte”, sagte Kauder in der gut gefüllten Stadtkirche von Bad Blankenburg. “Ich würde auch dann für Religionsfreiheit eintreten, wenn Christen die Verfolger wären”, so der Politiker, “aber die Realität sieht so aus, dass Christen in großen Teilen der Welt benachteiligt und brutal verfolgt werden.” Dies sei insbesondere in islamischen Staaten der Fall. Diesen Fakt müsse man ansprechen dürfen, denn das Betrachten der Wahrheit sei der erste Schritt zum Handeln.

weiterlesen

6 Comments

  1. Grundsätzlich stimmt das was hier gesagt wird.Bin selber Religionshasser. Habe gerade eine Sendung gesehen wo in Indien unschuldige Mosslems von einem hinduistischem Mob aus dem Viertel gejagt worden sind. Ich denke man kann ungebildeten Menschen Ihre Religion die sie aus dem Elternhaus mitbekommen haben nicht vorwefen und die Christen in den islamischen Ländern können sicher nichts für die Gräueltaten die bisher im Namen des Christentums auf der Welt begangen worden sind.

    Gefällt mir

  2. @ Rolo @ Horst

    Laßt doch aus Träumen Wirklichkeit werden ! Nach dem Motto: Atheisten aller Länder vereinigt euch ! Irgendwann wird die Menschheit doch in der Lage sein, das finstere Mittelalter mit seiner senilen, hirnrissigen Religiotik zu überwinden.

    Gefällt mir

  3. Der Kauder hat natürlich, wie die meisten Christen, Schiss vor dem Dschihad. Als Ungläubiger fühle ich mich bei dem Gedanken, die Islamer könnten mal das große Sagen haben, auch nicht gerade wohl. Fazit: „Ausnahmslos alle religiotischen Hirnis zum Teufel wünschen“. Wenn sie mal da sind, könnte man den einzig richtigen Weg beschreiten und der heißt: Ethikunterricht, ohne jeglichen Hokuspokus, für alle Menschenkinder, konsequent und weltweit !
    (Man wird doch mal träumen dürfen!? 😉 )

    Gefällt mir

  4. Wer hat denn die Verfolgung der sog. Heiden zu verantworten ? Wer hat denn die Hexenverbrennung und die Versklavung der Völker Afrikas und Südamerikas inszeniert ? Das war niemand anders als die „lieben“ Christen. Jetzt jammern sie, wenn ihnen angeblich ebenfalls Verfolgung widerfährt. Mir kommen die Tränen !

    Kauder sagt, dass er selbst dann für Religionsfreiheit eintreten würde, wenn Christen die Verfolger wären ! Aber die Christen sind doch längst die Verfolger. Somit brauchen sie sich doch nicht darüber wundern, wenn man sie nicht überall liebt und zum Teufel wünscht. Diesem Wunsche könnte ich mich glatt anschließen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.