Weltjugendtag: Katholisches Pop-Festival


Voller Vorfreude: Die Jugendlichen in Madrid fiebern dem Papstbesuch entgegen. Foto: dpa

Schon knapp 500.000 Menschen haben sich zum Weltjugendtag in Madrid angemeldet, Die katholische Kirche erwartet mindestens noch einmal so viele Gäste. Daran ist auch der Besuch des Papstes schuld. Und trotzdem: Immer mehr junge Spanier kehren der katholischen Kirche den Rücken.

Von Hans-Günter Kellnerevangelisch.de

Es wird ohne Zweifel ein Fest der Superlative. Schon knapp 500.000 Menschen haben sich zum Weltjugendtag in Madrid angemeldet, die katholische Kirche erwartet mindestens noch einmal so viele unangekündigte Gäste und Bewohner Madrids. Zu dem Treffen, das am Dienstag beginnt, entstehen Nachtlager in allen möglichen Gebäuden: In Klassenräumen der Schulen, in Turnhallen und natürlich auch in Kirchen. Allerdings müssen die Katholiken in Madrid auch mit Protesten rechnen.

Die Friedenskirche, die evangelische deutschsprachige Kirchengemeinde in Madrid, nimmt einen kleinen Teil der rund 17.000 erwarteten katholischen Pilger aus Deutschland auf. In Madrid pflegen deutschsprachige Protestanten und Katholiken schon lange ein reges ökumenisches Miteinander. Auch der offizielle Empfang des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend findet am 17. August in der Friedenskirche statt.

weiterlesen

1 Comment

  1. Die maßgebenden Katholen-Führer haben noch gar nicht erkannt, dass die aufgeklärte Jugend von heute dem religiotischen Firlefanz schon längst entsagt und abgeschworen hat. Die tun doch nur noch so, als ob. Die wollen doch nur ihre Feste feiern und dazu ist ihnen jeder Grund oder Anlaß gut genug. Und da bei allen diesen Festen ein Kaspar oder Bajazzo in buntem Gewand zum Prozedere gehört, bekommt eben auch der Oberpfaffe aus Rom seinen Gig. Laßt den Ratze doch im Glauben, dass er der Held und Beglücker der Jugend sei. Gewinnen könnte er die Jugend der Welt nur dann, wenn er bei seinem Besuch jede Menge Kondome unter die Leute verteilen würde. Die würden bei diesem Jugendtreffen nämlich dringend gebraucht !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.