Wie man Intelligent Design unintelligent schön redet


Quelle: http://www.theintelligence.de

Religiöse Lehren sind dogmatisch. Wissenschaft ist rational. Sobald wissenschaftliche Forschungen den dogmatisch abgegrenzten Bereich des Materialismus jedoch verlassen, werden sie umgehend als „unwissenschaftlich“ ausgegrenzt, auch wenn sie sich rein wissenschaftlicher Methoden bedienen. In diesen Bereich fällt das Konzept von „Intelligent Design“. Bestimmte akademische Kreise ziehen es vor, unbeantwortbare Fragen als solche im Raum stehen zu lassen.

The Intelligence

Es gleicht einem neu geschaffenen Gebot: Es gibt nichts, jenseits der Materie. Es darf jenseits der Materie nichts geben. Und wie lässt sich, um vorerst nur eine Frage herzunehmen, der Ursprung von Leben, die Urzelle, aus der alles hervorgegangen sein soll, nach materialistischen Prinzipien erklären? Zur Zeit, überhaupt nicht. Doch eines Tages, so hofft man, wird man schon noch dahinter kommen. Wichtig ist nur, dass die Erklärung nicht einmal im Ansatz auf die Möglichkeit einer geistigen Komponente des Seins verweist.

Wie kommt es, dass wir mit diesem Begriff, Intelligent Design, nicht näher vertraut sind? Gibt es Dokumentationen darüber, Berichte in Zeitungen oder wissenschaftlichen Journalen? Nein? Dann kann es sich wohl um keine ernst zu nehmende These handeln.

Sobald wir auch nur irgend etwas darüber lesen, schwingt auch ein negativer Unterton mit. Wie etwa im umfassenden Eintrag bei Wikipedia.

weiterlesen