Wenn das Hakenkreuz zum „Teufelssymbol“ wird


Quelle: wochenblatt

Unbekannte Täter haben an verschiedenen Objekten im Marktbereich Tittling, u. a. an der Mauer der Pfarrkirche Schmierereien angebracht.

wochenblatt.de

Der erste Fall wurde durch die Marktgemeinde Tittling am Montag, 29. August, der Polizeistation Tittling mitgeteilt. Demnach besprühten bislang unbekannte Täter im Zeitraum vom Freitag bis Sonntag das Pflaster der Parkplatzzufahrt zum Rathaus mit orangefarbener Signalfarbe. Es handelt sich um ein aufgesprühtes Hakenkreuz in einer Größe von ca. 60 cm x 60 cm. Zudem wurden an zwei dortigen Parkplätzen und an einer Mauer nicht näher definierbare Symbole in gleicher Farbe angebracht. Der Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

Ein weiterer Fall wurde durch die kath. Pfarrkirchenstiftung bei den Beamten der Polizei Tittling gemeldet. An der Granitmauer der Pfarrkirche in der Theodor-Heuss-Straße wurde, ebenfalls mit oranger Signalfarbe, im Bereich des Einganges zur sog. „Unterkirche”, ein 180 cm x 80 cm großes „Teufelssymbol” in zwei Metern Höhe aufgesprüht. Hier liegt der Sachschaden bei ca. 200 Euro. Ein Zusammenhang mit der Sprühaktion von der Parkplatzzufahrt zum Rathaus kann nicht ausgeschlossen werden, dürfte sogar eher wahrscheinlich sein.

weiterlesen