Vatikan: Mysteriöse Morddrohung


Audienz für die Schweizer Garde: Der Vatikan schweigt. (Foto: REUTERS)

Mit einem anonymen Brief löst ein Unbekannter im Vatikanstaat die höchste Alarmstufe aus: In einer kaum verhüllten Anspielung droht er einem Würdenträger aus dem Umfeld des Papstes mit dem Tod. Der Skandal lenkt Licht auf anstehende Personalentscheidungen im Kirchenstaat. Im Mittelpunkt steht Kardinal Bertone. Er zählt zu den engsten Vertrauten von Papst Benedikt XVI.

n-tv

Der Staatssekretär des Heiligen Stuhls, der italienische Kardinal Tarcisio Bertone, hat ein anonymes Schreiben mit einer mysteriösen Morddrohung erhalten.

Der Autor des Briefes werfe der Nummer zwei in der Verwaltung der katholischen Kirche vor, „keine Entscheidungen treffen zu können und seine Mitarbeiter auf der Basis von persönlicher Freundschaft auszusuchen“, heißt es in einem Bericht der italienischen Wochenzeitung „Panorama“.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.