Fränkische Mundart, Leben und ein Pfarrer


Quelle: inFranken.de

Helmut Haagen ist Pfarradministrator in der Pfarrei Herz-Jesu Pressig. Am Sonntag hält er beim Kirchweih- Gottesdienst wieder eine außergewöhnliche Predigt.

Von Karl-Heinz HofmanninFranken.de

Schon das auffällige Outfit mit langen Haaren und legerer Kleidung lässt vermuten, dass der Oblatenpater Helmut Haagen (OMI) eine offene Lebenseinstellung hat und aufgeschlossen gegenüber der modernen Welt ist. Genau das versucht er auch immer wieder in seinen Predigten in Gottesdiensten rüberzubringen.
Doch nicht nur da ist für ihn die Verkündigung der Schwerpunkt seiner seelsorgerischen Tätigkeit. „Die Verkündigung des Wortes Gottes hat für mich viele Ebenen, in den Schulen, bei Festen oder gesellschaftlichen Veranstaltungen, auf der Straße, eigentlich überall.

weiterlesen

4 Comments

  1. Meint der Herr Pfarrer, dass man besoffen Auto fahren muss um den Schäfchen zu zeigen, dass man volkstümlich ist? Oder glaubt er, dass er vor Unfällen mit Personenschaden (bei anderen) geschützt ist, weil er im Auftrag des Herrn unterwegs ist? Leider scheint Frau Käßmann ja für einige Kollegen ein Vorbild zu sein.

    Gefällt mir

  2. Ist doch gut nachvollziehbar, weshalb dieser Pfaffe mit Vorliebe bei festlichen Anlässen auftritt: Da gibt’s schließlich stets was zu Saufen.

    Gefällt mir

  3. Wen interessieren denn Outfit, Kleidung, Mundart oder ähnlicher Quatsch? Auch wenn sich so ein Götzendiener mal eine flotte Verpackung zulegt, darf man nicht vergessen, dass er und sein komischer Christenclub mit aller Macht versuchen, eine moderne, säkulare GeselIschaft mit Irrationalität, Aberglaube und Absurditäten zu indoktrinieren und sich auch noch anmaßen, eine führende Rolle in dieser Gesellschaft zu beanspruchen. Ich finde das einfach abstoßend.

    Gefällt mir

  4. Profilneurosen sind gerade im geistlichen Bereich bestimmt nichts Außergewöhnliches.
    Diese Brüder arbeiten doch schon seit ewigen Zeiten mit allen denkbaren Tricks. Darin sind sie wahre Meister. Und es finden sich immer wieder genug Dumme die darauf hereinfallen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.