Vatikan schreibt an Holocaust-Leugner


Als Erster wurde der Rechtsextremist Pedro Varela in Spanien wegen Leugnung des Holocaust verurteilt - nun hat er freundliche Post vom Vatikan bekommen. (© picture-alliance/ dpa)

Ein spanischer Neonazi erhält einen Brief vom Vatikan, der sich wie ein höchst freundliches Unterstützerschreiben liest und prompt in der rechtsradikalen Szene gefeiert wird. Peinlich für die Apostolische Nuntiatur: Man habe nicht genau auf den Absender des Bittbriefs geschaut, heißt es dort.

Von Javier Cáceressueddeutsche.de

Die spanischen Neonazis frohlocken. „Unterstützung vom Vatikan“, heißt es auf der Homepage Libertad Pedro Varela, die für Spaniens wichtigsten Holocaust-Leugner und Volksverhetzer eintritt. Ein Link führt weiter zur Kopie eines Briefes, der die eigenhändige Unterschrift von Nuntius Renzo Fratini trägt – und sich tatsächlich wie eine Solidaritätsadresse für den inhaftierten Verleger und Buchhändler liest.

In seinem Schreiben teilt Fratini nämlich einem „verehrten Carlos“ mit, dass er seinerseits den „freundlichen Brief“ erhalten habe, in dem auf die „beklagenswerte Lage“ des „in Gefangenschaft“ sitzenden Varela hingewiesen werde; ebenso das Schreiben, das an Papst Benedikt gerichtet war und an diesen weitergeleitet worden sei.

weiterlesen

2 Comments

  1. Das Widerlichste ist, dass auch noch die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten „Dokus“ ausstrahlen (produced by the vatican) welche die Rattenlinie, Verstrickungen der Frankodiktatur, Pfeilkreuzler, antisemitische Positionen und und und…als eine Art „Notwendige Selbsterhaltung des heiligen Stuhl(gangs)“, als die Taten „einiger weniger Hardliner“ oder sonstwas darstellen oder komplett abstreiten.

    Liken

  2. Das ist doch nichts Neues. Der Vatikan war doch schon seit eh und je als offener oder klammheimlicher Unterstützer der Nazis bekannt. Dass nun ein an einen Holocaust-Leugner gerichteter Unterstützer-Brief öffentlich bekannt wurde, ist lediglich eine von vielen Pannen in der päpstlichen Geschäftsführung. Damit hat sich der Vatikan einmal mehr selbst als nazifreundlich entlarvt.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.