Papst in Den Haag angeklagt


Zwei US-Organisationen haben eine Anklageschrift gegen vier Vatikanspitzen beim Internationalen Strafgerichtshof eingereicht – eine „antikatholische Aktion“, kritisiert der Erzbischof von Neapel.

Die Presse

Italiens katholische Kreise reagieren heftig auf die Initiative des US-amerikanischen Verbands „Survivors Network of those Abused by Priests“ (SNAP), dem Opfer pädophiler Priester angehören, und der Menschenrechtsorganisation „Center for Constitutional Rights“, die dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH/ICC) in Den Haag ein Dossier mit Vorwürfen gegen den Vatikan vorgelegt haben. „Es handelt sich wieder einmal um eine Strategie gegen die Katholiken“, betonte der Erzbischof von Neapel, Kardinal Crescenzio Sepe am Mittwoch.

Im Vatikan wird eine neue Attacke gegen den Papst kurz vor seiner Deutschland-Reise befürchtet. Schon Anfang September hatte der Vatikan die Vorwürfe der irischen Regierung zurückgewiesen, die Aufklärung von sexuellem Missbrauch zu behindern.

6 Comments

  1. Ja leider kostet dem Steuerzahler dieses Papst Opium satte 25Millionen€. Viele Volksvertreter wollen bei der Rede das Klerikers nicht teilnehmen, und sollen dann durch andere ersetzt werden. Laut Umfragen interessieren sich gerade noch 28% der Bürger in Deutschland für dieses Opussum. Das schlimmste kommt ja noch. Frau Kanzlerin musste im eigenen Land um Erlaubniss bitten den Kleriker sehen zu dürfen. Es ist ja bekannt das Frauen in der Katholischen Kirche nur als Statisten geduldet werden. Wie kann man sich als deutsche Frau nur so erniedrigen lassen? Ich bin kein Freund von Merkel, doch das hätte ich mir als Frau nicht gefallen lassen, von dem Kleriker. Diese Volksvertreter die den Bundestag verlassen wollen haben einen Fehler gemacht: Sie hätten es nicht ankündigen dürfen, sondern dann gehen sollen wenn der Herr Ratzinger anfängt zu Predigen.
    Mfg,

    Liken

  2. Quote: „„Es gehört sich, einen solchen Gast mit der notwendigen Freundlichkeit, mit Respekt und Noblesse aufzunehmen“, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Freiburgs Erzbischof Robert Zollitsch,…“ /EndQuote.

    Ich wette, der kann vor lauter Nervosität nicht mehr schlafen.

    Stellt Euch vor, der kleine Falke aus Rom mit seinen roten Schühchen auf einem Stühlchen hinter dem Pult und dann stehen immer mehr Parlamentarier auf und gehen hinaus. Übrig bleiben nur die Polidioten. Welch ein trauriger Anblick.

    Ich darf doch noch träumen, oder? 🙂

    Liken

  3. Quote: „Italiens katholische Kreise reagieren heftig …….“
    Nur getretene Hunde jaulen! Offensichtlich hat der Bohrer den Nerv berührt. Bringen wird es aber nichts. Die subkuttanen Richter, Politiker und andere Sesselfurzer in diesem unseren Lande sind abhängig von diesem Verein.

    Liken

  4. „und sich anhört, wie man hierzulande über seinen kriminellen Pädophilen-Verein denkt.“
    Aber muß das denn dem Steuerzahler gleich derartige Summen kosten?

    Liken

  5. Hat der Kardinal Sepe da irgendetwas verschlafen ? Hier geht es um, von Priestern geschändete Menschen. Was faselt den der alte Zausel von „es handelt sich wieder einmal um eine Strategie gegen die Katholiken“?
    Entweder hat der Alzheimer oder aber, und das liegt näher, er versuch mit bewährter kirchlicher Taktik, mal wieder alles unter den Teppich zu kehren.

    Liken

  6. Inzwischen habe ich mich zu der Erkenntnis durchgerungen, dass es durchaus Sinn machen könnte, wenn der Oberpope aus dem Vatikan Deutschland besucht und sich anhört, wie man hierzulande über seinen kriminellen Pädophilen-Verein denkt.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.