Die Islamwissenschaftler des Jesuitenordens


Il Gesù in Rom, Mutterkirche des Jesuitenordens, Quelle: wikipedia

In Rom sind am Freitag erstmals die Islamwissenschaftler des Jesuitenordens aus aller Welt zu einer Konferenz zusammengekommen. Unter dem Titel „Annäherung an den Islam im Lichte der ignatianischen Spiritualität“ erörtern knapp 40 Fachleute hinter verschlossenen Türen am Sitz der päpstlichen Universität Gregoriana Wege für einen vertieften Dialog mit dem Islam

kathweb

Als Gäste sind ferner Comboni-Missionare vom „Dar Comboni Center for Arabic and Islamic Studies“ in Kairo sowie Afrika-Missionare vom Päpstlichen Institut für Islamische und Arabische Studien (PISAI) in Rom vertreten.Am Sonntag treffen die Konferenzteilnehmer mit dem Generaloberen der Jesuiten, Adolfo Nicolas, zusammen.

Zentrum der Islamstudien des Jesuitenordens ist das Institut für interdisziplinäre Studien der Religionen und Kulturen der Gregoriana, das von dem deutschen Ordensmann P. Felix Körner SJ geleitet wird. Körner gilt als einer der besten Islamkenner auf katholischer Seite.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.