3. Wörishofener Esoterik-Fliege(n)-Dreck Herbst


 

Quelle: ticket-web.de

Der Kongress, über den ganz Deutschland spricht!!!
Flieges 3. Wörishofener Herbst 2011
„Ehrfurcht vor dem Leben”
Es geht nicht nur um den Menschen

Woerishofener-Herbst

Der 3. Wörishofener Herbst (28. Oktober –1. November 2011) steht unter dem Motto „Ehrfurcht vor dem Leben“ und geht der Frage nach, was diese Haltung in unserem Leben heute bedeuten kann
Täglich verschwinden für immer hunderte von Tierarten von unserer Erde, täglich zerstören Bagger riesige Regenwälder, täglich verhungern Tausende Kinder: Mit der Ehrfurcht vor dem Leben – eine Haltung, in der man noch etwas wahrnimmt, das Geheimnis der Dinge und die Werte ihrer Existenz – scheint es nicht mehr weit her zu sein. Getrieben von einer wahnsinnigen Ökonomie zerstören wir ungerührt, was lebt auf Erden. Auch uns selbst. Und gerade deshalb brauchen wir sie heute dringender denn je: die Ehrfurcht vor dem Leben. Jürgen Fliege: „Albert Schweitzer, der große Theologe, Musiker und Arzt lässt grüßen. Er verkörpert -wie letztes Jahr Sebastian Kneipp- den Geist, dem wir in unserem Leben begegnen wollen, die therapeutische Seite des Christentums. Das Volk der Patienten und Gläubigen macht sich auf die Suche nach eigenen Heils- und Heilungserfahrungen jenseits der Dogmen und Krusten. Es wird wieder ein Fest mit Vorträgen, Workshops und Zeremonien, mit Ärzten, Lehrern, Meistern, Musikern und Schauspielern, mit Ketzern und Engeln, mit Zeremonien, Gottesdiensten, Filmen und Konzerten. Wir haben die beliebtesten Gäste der vergangenen Jahre gefragt, ob sie auch ein drittes Mal da sein wollen. Und sie wollen! Bert Hellinger, Eva Aschenbrenner, Dr. Rüdiger Dahlke, Wolf-Dieter Storl und viele andere. Aber auch neue Gesichter tauchen auf: Adolf Holl und Gottfried Hasenhüttel, die aus der Kirche geworfen wurden oder konsequent selber gingen. Eine Nacht der Engel mit den Top- Engelslehrerinnen unseres Landes, Sabrina Fox und Alexa Kriele. Und Ärzte und Geistheiler, die mittlerweile rund um die Welt einen Namen haben, Eric Pearl und Dr. Master Sha aus Kanada, der die Seelen auf seine Weise heilt, wird kommen. Die Zahl der prominenten Gäste nimmt jeden Monat zu. Und deshalb haben wir auch einen Tag mehr ins Programm genommen. Wir feiern von Freitag bis Dienstag, den 1.November, dem Allerheiligentag.“

Programm

Ganz besonders peinlich, der angekündigte Auftritt von Karen Duve.  „Duve gehört dem wissenschaftlichen Beirat der religionskritischen Giordano Bruno Stiftung an“

7 Comments

  1. @Blauauge: Frei Meinungsäußerung, ja. Das gilt aber nur wenn er die Welt mit seinem Scheiß in Ruhe lässt und nicht dummen Schafen für den Mist auch noch Geld abnimmt.

    Gefällt mir

  2. Ich finde es unmöglich, wie man Pfarrer Fliege in den Dreck zieht. Hat nicht bei uns jeder das Recht auf freie Meinung.Jeder Mensch sollte seine Spiritualität auf seine eigene Weise ausleben können.

    Gefällt mir

  3. Was mich verblüfft: Diese Chuzpe! Man beginnt mit Besorgnis um den Zustand der Welt (Umweltzerstörung, Hunger), schafft daraus die Überleitung zu persönlichem Wohlergehen (frei nach der Logik: Wir retten die Welt, indem wir es uns gut gehen lassen, weil wir gehören ja auch zur Welt), um im fast gleichen gleichen Atemzug diese Scharlatanen und Selbstzensur (GNM-Propagandist Dahlke! Hellinger!) zu propagieren! Mir wird einfach nur schlecht….

    @Argus7: Hier geht’s dem Pfarrer (ob Ex- oder Eso- ist egal) einen feuchten Dreck um Religion oder Esoterik! Ich darf nur an seine ‚Fliege-Essenz‘ erinnern. Allerdings gibt es schon etwas esoterisch, oder eher magisches an ihm: Wie seine Namensgenossen zieht ihn Scheisse magisch an.

    Gruß

    Gefällt mir

  4. Wohin es führt, wenn Menschen einem religiösen Wahn erliegen, zeigt der Lebenslauf von Fliege recht eindrücklich. Dass ein ursprünglich stinknormaler Pfaffe zu einem Esoterik-Pfaffen mutiert, ist allerdings schon etwas Besonderes. Oder vielleicht doch nicht ? Religion und Esoterik entspringen schließlich der gleichen Basisquelle. Beide Lehren setzen den (bedingungs- und kritiklosen) Glauben voraus, fordern ihn sogar und stellen ihn über das gesicherte Wissen. Solange aber in unserer Gesellschaft der Glaube als eine Tugend verherrlicht wird, wird sich die philosophische Weiterentwicklung der Menschheit nicht einstellen. Der Eso-Pfaffe Fliege belegt diese Fehlentwicklung mit seinem völlig irrationalen Teufelsritt in die Welt der Engel, Gurus und Geistheiler. Noch tiefer sinken kann ein Pfaffe eigentlich nicht mehr.

    Gefällt mir

  5. ach Du sch…

    das ist das who ist who…

    Bert Hellinger, der Familien-Entsteller
    Jirina Prekop, die Festhaltetherapeutin vor der Kinderschutzorganisationen warnen
    Sabrina Fox, wegen dem Unsinn hat sich Bublath vom Fernsehen verabschiedet
    Hans-Peter-Storl, der Borreliose-Phantasie-Behandler…

    Uah, hoffentlich wird das Fernsehen aufmerksam auf diese gefährliche Freak-Veranstaltung. Gefahr in Verzug!

    Gefällt mir

  6. Körper habe ich. Noch was?

    Geister? Da glaube ich nicht dran.

    Und Seele? Was soll das sein? Wozu ist das gut?

    Fazit: Was soll ich auf dem Sehminar? Da fahre ich lieber Sonntags nach Regensburg ein paar Flyer in die Kirchenbänke legen. Wird viel lustiger!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.