Lammert: Glaube ist wichtig


Quelle: pro

Durch die Kirchen vermittelte Werte spielen für viele Bundestagsabgeordnete bei ihrer Entscheidungsfindung eine wichtige Rolle. Dies betonte Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) bei der Auftaktveranstaltung der 20. „Tage der Begegnung“ in Berlin.

pro Medienmagazin

Lammert erklärte, dass er persönlich gerne bereit sei, über seinen christlichen Glauben zu sprechen – allerdings gebe es in seinem politischen Arbeitsfeld Momente, in denen das kontraproduktiv sein könne. „Als ich beispielsweise den Papst im Bundestag begrüßt habe, habe ich das nicht als gläubiger Katholik, sondern in meiner Rolle als Parlamentspräsident getan – in dem Wissen, dass es im Haus auch Menschen gibt, die mit der Rede nicht einverstanden sind.“

Auf die Frage nach dem „allgemeinen Werteverfall“ in Deutschland antwortete Lammert, dass dieser eine „Massensuggestion“ sei: „Werte werden den Menschen nicht unwichtiger. Es ist aber ein zunehmender Spagat zwischen der Kirchenbindung der Menschen und ihrer Werteorientierung zu beobachten. Werte sind auch denen wichtig, die nicht zur Kirche gehen.

weiterlesen

5 Comments

  1. @ Josef Sefton

    Du kommst dir wohl als besonders guter Mensch vor, wenn du deinen zusammen fantasierten Gottglauben in diesem Blog bekundest. Wenn es
    die Angst vor der Endgültigkeit des Todes ist, die dich zum Strohhalm „Religion“ greifen läßt, dann wird dir das leider auch nicht zum ewigen Leben verhelfen. Der Glaube ist eben für all jene besonders wichtig, die ihre Angst vor dem Tod mit einer Selbsttäuschung vertreiben wollen. Leider funktioniert diese Masche nicht, aber diese Wahrheit wird dir wohl auf ewige Zeiten verborgen bleiben.

    Weshalb behältst du deinen Reli-Schmarren nicht für dich ? Deine dämlichen Bibelsprüche kannst du dir sonstwo hinstecken !

    Gefällt mir

  2. Glaube ist wichtig!
    Die Arme Gottes sind immer noch weit offen für alle Sünder, weil die am Kreuz von Golgatha ausgestreckten Arme und angenagelten Hände des Gottessohnes uns
    einladen, zum himmlischen Vater umzukehren, ihm alle Nöte, alles Versagen und alle Schuld zu bekennen und die Vergebung der Sünde zu empfangen.

    Der Freispruch aus dem Mund des höchsten Richters gilt für alle, die zu Jesus, dem Gekreuzigten und danach Auferstandenen, kommen.
    „Wahr ist das Wort und von unaussprechlicher Wichtigkeit: Christus Jesus ist in die Welt gekommen, um Sünder zu retten“ (1.Tim.1,15).

    Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist! Wohl dem Menschen, dem der HERR die Schuld nicht zurechnet, in dessen Geist kein Trug ist! Nachdem David seine Sünde bereute und bekannt hatte, wurde er von seiner drückenden Last befreit, denn Gott, der machet recht frei und er bringt zu Ehren aus Sünde und Schande.

    Gefällt mir

  3. Das gefährliche an der Schizophrenie dieser Art Leute ist, dass sich bei ihnen dieser religiöse Schwachsinn mit hoher Intelektualität paart. Der zweite Mann im Staate ist, (ebenso wie auch Nr. 1 und Nr. 3) ein weiteres Paradebeispiel dafür, wie gewaltig der Einfluss der religiösen Machthaber auf ihre Vasalen und auf ihre Politik und somit natürlich auf uns alle, ist.

    Gefällt mir

  4. Der liebe Herr Lammert. Scheint unbeeindruckt gewesen zu sein, von den ganzen missbrauchsfällen in der Kirche. Einfach mit Herr Ratzinger anzureden, und zu empfangen wäre ehrlicher gewesen, statt mit Heiliger Vater.
    Für manche ist die Religion -Leid- und alles was dazu gehört alles, woran sie sich klammern können. Auch das Leiden kann zur Sucht werden. Typisch dazu ist für mich das Christentum, wo Jesus‘ leiden und nicht seine Liebe und Lehre im Mittelpunkt stehen und alle Gläubigen um Jesus-mit Jesus-für Jesus leiden. Gleichzeitig aber freuen sie sich insgeheim, dass Jesus „für sie“ gestorben ist, denn das ist der Kern, ja der GRUND dieses Glaubens. Man kann nicht seinen Tod wünschen-wollen und gleichzeitig Schuldgefühle, Trauer erleben, das macht krank. Dieser „Glaube“ ist nicht aufrichtig, denn könnte man die Zeit zurück drehen, würden sie Jesus wieder für sich opfern. (Tun sie ja immer zu Ostern)

    Gefällt mir

  5. Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!
    Glaube ist wichtig!

    »Wenn man die Lüge oft genug wiederholt, wird sie zur Wahrheit.«
    (Joseph Goebbels)

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.