Mann reißt sich während Gottesdienst die Augen aus


Sant'Andrea Kirche, Viareggio

Italien: Gläubiger Brite will während der Messe Stimmen gehört haben.

Ein Irrer richtet in Italien während der Sonntagsmesse ein Blutbad an: In der Stadt Viareggio hat sich der gebürtige Brite Aldo Bianchini während des Gottesdienstes in der Kirche Sant‘ Andrea seine Augen herausgerissen, wie italienische Medien berichteten.

Kurz nach seiner Wahnsinnstat ist der 46-jährige Mann mit blutüberströmtem Gesicht zusammengebrochen. Seine Mutter versuchte Aldo Bianchini noch zu helfen, während der geschockte Priester Lorenzo Tanganelli die Rettung verständigte. Das Augenlicht des Mannes konnte im Krankenhaus allerdings nicht wiederhergestellt werden.

weiterlesen

2 Comments

Kommentare sind geschlossen.