Halloween, Jesus Ween, Bullshit Ween


Eine Alternative zu Halloween möchte die christliche Organisation "Jesus Ween" anbieten - und erntet dafür heftig Kritik. Foto: jesusween.com/pro

Bibeln und weiße Shirts statt Süßigkeiten und gruselige Verkleidungen: Eine amerikanische Organisation will eine christliche Alternative zum Gruselfest „Halloween“ anbieten. Name: „Jesus Ween“. Die Reaktionen auf das Vorhaben sind unterschiedlich.

pro Medienmagazin

Normalerweise laufen an Halloween in den USA die Kinder von Haus zu Haus und spielen „trick-or-treating“, die amerikanische Version von „Süßes, sonst gibt’s Saures“. Kleine Hexen, Untote, Draculas und andere Schauergestalten wollen von den Erwachsenen Süßigkeiten – ansonsten wird das Haus mit Eiern beworfen. Doch für einige konservative Christen ist das Gruselfest mehr als nur ein harmloses Spektakel. Ihr Gegenprogramm zu ursprünglich heidnischen Halloween ist für sie ein Akt der Nächstenliebe: „Wir wollen Menschen helfen, ein besseres Leben zu führen“, so die Verlautbarung auf deren Homepage.

3 Comments

  1. Das kann doch ganz heiter werden. Vielleicht kommen die Anderen auch noch. Zum Beispiel mit:
    Allahween, Buddahween, Shiwaween oder Voodoween usw.
    Man könnte dann, analog einer Weinkönigin, eine Weenkönigin krönen. 😉

    Liken

  2. Was soll das !? Es gibt doch längst christliche Alternativen zu Halloween ! Zum Beispiel: Weihnachten und Ostern ! Das sind doch auch Festivitäten die aus einem Fantasy-Spuk hervorgingen !

    Liken

  3. Ach, und wenn sie jetzt noch das ursprünglich heidnische Weihnachtsfest mit dem gleichnamigen Mann (na, ein kleiner Nachhall von Odin) bleiben ließen… es könnte direkt gemütlicher werden…

    Liken

Kommentare sind geschlossen.