Das Erdenleben ist Bewährung für den Himmel


Erzbischof Ludwig Schick: „Gelebtes Christentum fordert Anstrengungen und Mühen, Gottesmutter Maria ist Begleiterin auf dem Weg in den Himmel“; sie fordert auf, mitzuwirken, dass alle Menschen in den Himmel kommen

kath.net

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat dazu aufgerufen, den christlichen Glauben ernster zu nehmen und dafür auch Mühsal und Anstrengungen in Kauf zu nehmen. Er erinnerte am Donnerstag (13.10.11) an die drei Seherkinder von Fatima. „Sie sahen Maria und sie wussten, dass sie eingeladen sind, auch einmal in den Himmel zu gelangen“, sagte der Bamberger Oberhirte in seiner Predigt zum Fatimatag in Tirschenreuth (Bistum Regensburg). Der Wunsch der Seherkinder von Fatima sei es gewesen, dass alle Menschen in den Himmel kommen sollten.

An ein Weiterleben nach dem Tod glauben nach Angaben von Erzbischof Schick inzwischen weniger als 50 Prozent der Bundesbürger, obwohl immer noch zwei Drittel der Menschen in Deutschland dem christlichen Glauben und der Kirche angehören. „Was nach dem persönlichen Tod kommt und nach dieser Erdenzeit, interessiert viele nicht. Sie wollen den Himmel auf Erden“, stellte Erzbischof Schick fest. Dies sei aber nicht der christliche Glaube und „den Himmel auf Erden gibt es nicht. Der kommt erst nach dieser Erdenzeit.

weiterlesen

4 Comments

  1. @Argus7
    So ein Bischof bekommt 7.000 €/Monat und mehr dafür, dass er ständig
    gequirlte Scheiße schwurbelt. Allerdings muss man vorher als gescheiterte Existenz einen Dr. in Theologie gemacht haben, das ist so eine Art Voodoo Zauberer mit weißer Hautfarbe.

    Liken

  2. »… den Himmel auf Erden gibt es nicht. Der kommt erst nach dieser Erdenzeit.«

    Alter, dann bring dich doch einfach um und gut ist’s.

    Liken

  3. Welch bedauerliches Schick(sal).
    Scheinbar ist es schick, geistesgestört zu sein. Ein normaler Mensch redet doch nicht solch einen Blödsinn daher! Ok, der Herr Schick sollte aus psychiatrischer Sicht entschuldigt sein. Schamgefühl ist bei ihm keine Pflicht. Persilschein genügt !

    Liken

  4. Eigentlich kann ich die dämlichen Kommentare, Belehrungen und Fanasy-Stories dieser total vernebelten Religioten kaum noch ertragen. Man muß sich ja als Mensch schämen, der gleichen Spezies anzugehören, wie diese Vollidioten. Die reden ja von Himmel und Hölle, als ob sie diese „Orte“ aus eigener Anschauung kennen würden.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.