Die begrenzte Erkenntnisfähigkeit des Gregor Gysi


Quelle: welt.de

Der Vorsitzende der Linksfraktion im Deutschen Bundestag über Papst, Kirche und Engagement für Gerechtigkeit und Frieden. Gregor Gysi exklusiv bei KATH.NET im Interview

Von Petra Lorlebergkath.net

„Die katholische Kirche und auch der Papst“ können „eine wichtige Rolle beim Kampf um Frieden und um soziale Gerechtigkeit, beim Kampf gegen Armut und Unwissenheit spielen“, sagte Gregor Gysi, der Vorsitzende der Linksfraktion im Deutschen Bundestag im KATH.NET-Interview. Auch könne er sich „selbstverständlich vorstellen“, Seite an Seite mit praktizierenden Katholiken für „Gerechtigkeit und Frieden“ zu streiten.

Dass der führende Kopf unter den linken Politikern auch kritische Anfragen an Papst und Kirche hat, überrascht nicht unbedingt. Doch hebt sich seine differenzierte Sicht auf Kirche und Christentum von manch anderen Stellungnahmen ab, die nicht zuletzt auch von Politikern zu vernehmen sind. Gysi hatte sich beispielsweise schon im Vorfeld des Papstbesuches unerwartet positiv über Papst Benedikt XVI. geäußert, kath.net hat berichtet.

weiterlesen

2 Comments

  1. Na ja, bei der Vergangenheit des Herrn Gysi und seiner Fähigkeit sich aus allem Schlamassel herauszuwinden, kommt der Verdacht auf, dass er trotz seiner Intelligenz, charakterlich nicht gerade der Größte ist.
    Manche sprechen vom „Napoleon-Symptom“.

    Liken

  2. Der linke Gysi ist doch längst als zwar sehr populärer, aber eben auch opportunistischer Schwätzer bekannt. Er versteht es glänzend, seine Kritik mit viel diplomatischem Geschick vorzubringen. aber ein aufmerksamer Beobachter erkennt eben doch, aus welcher politischen Ecke heraus er letztlich agiert. Er ist eben nicht der Typ des linken Haudrauf, sondern eher ein fintenreicher (unterhaltsamer) Florettfechter. Mit dieser Taktik gelingt es ihm immer wieder, in öffentlichen TV-Talkshows das Publikum für sich – und damit für die Partei der Linken – einzunehmen.

    Bei mir verfängt diese Taktik allerdings nicht. Ich habe schließlich die Ursprünge dieser Ex-Stasi-Partei immer noch in bester Erinnerung. Mir streut keiner roten Sand in die Augen !

    Liken

Kommentare sind geschlossen.