Deutschland und seine sturen Muslime


Für die Überprüfung des Klischees der Kopftuch tragenden Türkinnen in Deutschland wird viel getan. Die evangelisch.de-Autorin Canan Topçu aber kritisiert, dass sich auch ihre türkishen Landsleute etwas mehr für die christliche Kultur interessieren könnten. Foto: epd-bild/Jörg Löffke/Joker

Die deutsch-türkische Journalistin Canan Topçu kritisiert: Muslime, die sich nicht für das Leben und den Glauben der Christen interessieren, werden nie mündige Bürger dieses Landes.

Von Canan Topçuevangelisch.de

Integration. Interreligiöser Dialog. Auf diese Begriffe reagiere ich inzwischen allergisch. Zur Integration ist alles gesagt und geschrieben, und beim interreligiösen Dialog liegt manches im Argen. Aber nicht alles wird offen ausgesprochen – vielleicht weil ein Schleier der Political Correctness über dem Ganzen schwebt und christliche Partner das „zarte Pflänzchen des Dialogs“ nicht in Gefahr bringen möchten.

Deswegen melde ich mich jetzt zu Wort, wohlwissend, dass ich eine dicke Lippe riskiere. Zunächst möchte ich eines klarstellen: Natürlich überziehe und verallgemeinere ich und tue damit vielen Unrecht. Doch das mache ich nicht, um den Meinigen einen auszuteilen. Islamkritiker aus den eigenen Reihen haben wir zur Genüge. Mir liegt an einer Selbstreflexion.

weiterlesen