Klasse: „Der Dunning-Broder Effekt!“


Quelle: spiegel.de

Wie den meisten vermutlich aufgefallen ist, ist einiges los in meinem Blog. Die ganze Aufregung dreht sich um meine Kritik an Henryk Broders Artikel in der Welt. Er hat sich nun zu meiner Überraschung herabgelassen darauf zu reagieren.

Von Ali Arbia Scienceblogs.de

Kurz darauf fiel dann bei mir eine pöbelnde Meute ein, die zwar auf kein einziges Argument einging, aber dafür mit Beschimpfungen, Beleidigungen und Vorurteilen um sich warf und im Zehnminutentakt ausgelutschte Talking Points der islamophoben Szene platzierten.

War vielleicht alles nur ein Missverständnis? Hat vielleicht eine seriöse Quelle versagt? Oder hat Broder vielleicht versucht seinen Artikel wieder ins rechte Licht zu rücken? Oder watschte mich der Mann mit der spitzen Feder in einer eleganten Rechtfertigung ab? Nein, er verlegt sich auf was er am besten kann: Persönliche Beleidigungen.

weiterlesen

2 Comments

  1. @Nanomyte

    dürfte auch Dir klar sein, dass wir hier täglich über jeglichen Irrsinn aus den religiösen Welten berichten, ganz egal ob klein oder groß. Wir bringen ohne eigene zusätzliche Wertung/Beurteilung (Überschriften und eigene Artikel ausgenommen) und genau da liegt der Unterschied, denn Broder suggeriert eine Bedrohung für den Rechtsstaat und die Demokratie durch eine Vereinigung von 50 Leuten, zudem stellt er es so dar, als wäre die Forderung dieser Gruppierung repräsentativ für alle Muslime. Hier wirst du nie gelesen haben, dass die Westboro Baptist Church alle Christen repräsentiert, eine Bedrohung für Amerika darstellt und demnächst die US-Regierung unterwandern und diktieren wird oder? :mrgreen:

    Gefällt mir

  2. Zu diesem Thema sei gesagt. Dänemark hat eine negative Vorbelastung, nicht durch die Mohammed-Karikaturen, sondern durch die Enge Verdrahtung zwischen dem Muslimernes Fællesråd mit den Hauptakteuren der sogenannten „Kairoer Menschenrechtserklärung“ welche von der Familie Al Saud finanziert werden.
    Wer den jeweiligen imperialistischen Kurs Saudi-Arabiens in Europa (dazu sei Kosovo genannt) um eine bessere Position gegenüber den Persern/Shiiten/Iran (und neuerdings gegen die Vormundschaft der Türkei in Afrika) zu erheischen ausblenden will, hat von der dortigen Politik keinerlei Ahnung.

    Was ich persönlich ganz belustigend finde, ist der Vergleich mit der Westboro Baptist Church, die ja auch nur ein paar Mitglieder hat. Da müsste gerade sich der Bright’s Blog und nickpol an die Nase fassen, wenn hier die ganzen Konservativen Fuzzis und Kreazzis aus „Gods own Country“ über einen Kamm geschoren werden, bzw. zum Bash-Kommentieren frei gibt. 😉

    „Einen intoleranten öffentlichen Diskurs gegen Muslime bekämpfen…“

    Das erinnert mich an die South Park Episode mit der Flagge auf der ein schwarzes Strichmännlein erhängt dargestellt wurde, während weiße Strichmännlein um es herum tanzten. Diese Flagge war natürlich „rassistisch“.
    Was zum Schluss dabei tatsächlich rum kam sollte jeder wissen.
    http://www.southpark.de/guide/episoden/408/

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.