11tes Gebot: Du sollst nicht streiken


Kirchenbeschäftigte demonstrieren gegen Streikverbot

Kirchenbeschäftigte demonstrieren gegen Streikverbot
Synoden-Präses Katrin Göring-Eckardt erläuterte den Demonstranten die Position der Kirche

Magdeburg (dapd). Beschäftigte diakonischer Einrichtungen aus ganz Deutschland haben in Magdeburg gegen die Festschreibung eines Streikverbots im Kirchengesetz demonstriert. Nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hatten sich am Freitag auf dem Domplatz etwa 1.500 Teilnehmer zu der Kundgebung unter dem Motto „Streikrecht ist Grundrecht“ versammelt, allein 500 kamen aus Baden-Württemberg angereist.

ver.di-Chef Frank Bsirske sagte: „Streikrecht ist Menschenrecht.“ Die soziale und pflegerische Arbeit müsse aufgewertet werden und dazu seien auch Tarifverträge und Streikrecht unerlässlich, sagte Bsirske. Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) tagt ab Sonntag in Magdeburg und will dabei das Streikverbot beschließen. Synoden-Präses Katrin Göring-Eckardt erläuterte den Demonstranten die Position der Kirche.

dapd

3 Comments

  1. Sage NEIN, für keine Macht mehr, für die Versklavung von Menschen.
    Sage JA, zur Freiheit, und ein selbstbestimmendes Leben für Menschen.

    Gefällt mir

  2. In der DDR war es die SED, die sich Staat und Gesellschaft zur Beute gemacht hat, bei uns sind es die Kirchen, die solchen Bestrebungen nach wie vor nachgehen. Offenbar hat Frau Göring-Eckardt seinerzeit einen Teil dieses Denkens mit in die Bundesrepublik Deutschland hinüber gerettet. Den Kirchen sind solche Volksvertreter natürlich herzlich willkommen.

    Aber es ist ja nicht nur das Streikverbot, auch das grundgesetzliche Recht, unabhängige Arbeitnehmervertretungen (Koalitionsfreiheit!) zu bilden und die Glaubensneutralität werden hier verletzt. Dabei muss man sich immer wieder bewusst machen, dass die Finanzierung dieser fast 1,4 Millionen Arbeitsplätze beinahe ausschließlich aus allgemeinen Steuermitteln und den Sozialkassen erfolgt.

    Gefällt mir

  3. Ausgerechnet die Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt unterstützt das Streikverbot für Kirchenbeschäftigte und stellt sich damit auf die Seite der kirchlichen Arbeitgeber. Da zeigt sich einmal mehr klar und deutlich, dass ihr die Privilegien der Kirche mehr bedeuten als ein demokratisches Grundrecht ! Auf solche opportunistischen, reli-verseuchten und demokratiefeindliche Politikerinnen kann Deutschland meines Erachtens sehr wohl verzichten !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.