Schweden: Das Lachen der Glaubuli-Verkäufer


Quelle: DAZ.online

Homöopathie-Verbot aufgehoben

Schwedische Ärzte können künftig Homöopathie anwenden, ohne mit einer Haftstrafe rechnen zu müssen. Ein Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts in Schweden setzt somit neue Maßstäbe: Bisher war die Abgabe homöopathischer Arzneimittel in Schweden offiziell verboten.

DAZ.online

Ein Schwedischer Arzt war dort zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, weil er einen Patienten mit homöopathischen Arzneimitteln behandelt hatte. Einzelheiten zum Krankheitsbild und zur konkreten Behandlung wurden im Urteil nicht bekannt gegeben. Das Oberste Verwaltungsgericht (Högsta Förvaltningsdomstolen) in Schweden hob die Entscheidung im September durch Urteil (Nr. 6634-10) jedoch auf, weil der Arzt nach Auffassung der Richter nach bestem Wissen gehandelt hatte und der Patient durch die erfolgte homöopathische Behandlung keinem Risiko ausgesetzt war.

weiterlesen

1 Comment

  1. Wer konnte überhaupt jemals auf die Idee kommen, dass homöopathiegläubige Ärzte ins Gefängnis gesteckt werden müßten !? Die gehören doch allesamt in eine psychiatrische Klinik !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.