Jesus war kein Vegetarier


Mit seinem Buch "Jesus war kein Vegetarier" ruft Sebastian Moll den Widerstand kirchlicher Kreise und den Protest seiner Mainzer Kollegen hervor. Foto: Berlin University Press / Universität Mainz

Vor wenigen Wochen veröffentlichte Sebastian Moll, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Mainz, ein kleines Büchlein, das hohe Wellen schlägt. Dort übt er Kritik an der Kirche: Sie vereinnahme die biblischen Texte zu sehr für aktuelle gesellschaftliche Themen. Sowohl von kirchlicher Seite wie auch seitens der Mainzer Fakultät wächst nun der Widerstand.

pro Medienmagazin

Das Buch „Jesus war kein Vegetarier“ von Sebastian Moll hat für einige Aufregung gesorgt. In dem Buch kritisiert der Theologe die Gepflogenheit der Evangelischen Kirche, zeitgenössische gesellschaftliche Anliegen mit der Bibel zu begründen. Weder die fleischlose Ernährung noch der Kampf für die Rechte der Frauen etwa fänden sich als explizites Anliegen in den biblischen Texten.

Obwohl es der Name des Verlags „Berlin University Press“ nahelegt, handelt es sich dabei nicht um ein wissenschaftliches Werk. Das Buch richtet sich an eine breite Öffentlichkeit. Moll hat auch – aufgrund des bewusst provokanten Stil des Buches – mit einer gewissen Aufmerksamkeit und auch Widerstand gegen das Buch gerechnet. Überrascht habe ihn aber die Art und der Ort des Widerstandes, sagte er gegenüber pro.

weiterlesen

5 Comments

  1. Bin erst kürzlich auf diese Seite gestossen und danke vorweg für diese Beiträge. Große Klasse! 🙂
    Dennoch muss ich mich auch nun kurz äußern. Ich bin Vegetarier, seit 2009. Und den Schritt bereue ich bis heute NICHT. Wir Menschen sind „Allesesser“, aber ich denke auch – uns macht als menschliche Zivilisation die „Erkenntnisfähigkeit“ aus. Ich kritisiere Fleischeisser nicht, sehr wohl aber die „westliche Fleischindustrie“, sie geht schlicht und ergreifend verantwortungslos mit der Umwelt, sowie mit Mensch und Tier um. Der Mensch hat dahingehend eine perverse Angewohnheit, sich mit einigen Dingen nicht befassen zu wollen… DAS finde ich so bedenklich.

    Wo wir doch so abendländisch-fortschrittlich erzogen sind, WO ist unsere Intelligenz und die Fähigkeit „hinzusehen“?

    Freundliche Grüße

    Gefällt mir

  2. Wenn Jesus Vegetarier gewesen wäre, dürften ihn heute seine Anhänger mit Sicherheit nicht immer wieder auf´s neue auffressen. Wahrscheinlich gäbe es bei der Kommunion für jeden eine Banane oder ein Möhrchen. Oder was Schafe auch mögen, einfach nur frisches Gras.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.