To train up a child: Kill your Baby, in the name of Jesus


Quelle: alternet.org

The Shady World of Right-Wing ‚Discipline‘ Guides
There is a brutal movement in America that legitimizes child abuse in the name of God.

Von Frank SchaefferAlternet.org

There is a brutal movement in America that legitimizes child abuse in the name of God. Two stories recently converged to make us pay attention. Last week, a video went viral of a Texas judge brutally whipping his disabled daughter. And on Monday, the New York Times published a story about child deaths in homes that have embraced the teachings of To Train Up a Child, a book by Christian preacher Michael Pearl that advocates using a switch on children as young as six months old.

weiterlesen

Der Elternratgeber „To train up a child“ ist ein Bestseller unter Amerikas Evangelikalen. Er empfiehlt den Einsatz von Rute und Schlagstock zur Erziehung, selbst bei Babys – und stand bei mehreren Eltern zu Tode geprügelter Kinder im Bücherschrank.

Von Nadja Erb Frankfurter Rundschau

Mehr als 670.000 Exemplare ihres Buches haben Pfarrer Michael Pearl und seine Frau Debi bereits verkauft. Das im Selbstverlag produzierte Machwerk wird auf Internetseiten christlicher Fundamentalisten empfohlen – doch die darin angepriesenen Erziehungsmethoden haben inzwischen Behörden und Medien in den USA auf den Plan gerufen. Der Grund: Das Buch wird mit mehreren Fällen zu Tode gequälter Kinder in Zusammenhang gebracht.

weiterlesen

Urheberrechtsextremist prügelte behindertes Kind für Filesharing mit Gürtel

Der texanische Richter rechtfertigt sich damit, dass die auf Video festgehaltene siebeneinhalbminütige Gewaltorgie „nicht so schlimm war, wie es aussieht“

Von Peter MühlbauerTelepolis

Richter, so sollte man meinen, müssten bei der Erziehung eigentlich weniger Problem mit der Beurteilung der Verhältnismäßigkeit bei der Verhängung von Strafen haben als andere Eltern. Auf den texanischen Familienrichter William Adams trifft das offensichtlich nicht zu: Er erregt seit ein paar Tagen Aufmerksamkeit mit einem 2004 aufgenommenen Video, das seine jetzt 23-jährige Tochter Hillary ins Netz stellte, um zu verhindern, dass er weiter Recht sprechen darf.

weiterlesen

Süddeutsche.de Oktober 2010:  „Liebe geht durch den Stock“

3 Comments

  1. So steht’s in der Bibel: „Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.“

    Auch das steht in der Bibel:
    „Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, …“
    (5. Mose 21,18-21)

    Wer mag da noch Christ bleiben !?

    Gefällt mir

  2. Steht doch so auch in den Bibeln: Spr 13, 5 Mo 21 etc. – antitheismus.de/archives/155-Weltraummission-Pluto-Erziehung.html

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.