Ökumene-Treffen: „Neuevangelisierung und Menschenrechte stehen auf demselben Blatt“


Quelle: vatiradio.va

Für eine gerechte Gesellschaft braucht es Menschenrechte und deren Schutz – darüber waren sich die deutschen und russisch-orthodoxen Bischöfe auf ihrem Moskauer Ökumene-Treffen einig. Eine Delegation der Deutschen Bischofskonferenz war Anfang der Woche zu theologischen Gesprächen mit Vertretern der Orthodoxen Kirche in die russische Hauptstadt gereist. Dort trafen sie den Patriarchen von Moskau und ganz Russland, Kyrill I. Auch Vertreter aus jeweils Weißrussland und der Ukraine waren mit dabei.

Radio Vatikan

Die Stärkung der Menschenrechte und die Neuevangelisierung stehen für die Orthodoxe Kirche Russlands auf demselben Blatt, berichtet der Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller nach seiner Rückkehr im Gespräch mit Radio Vatikan. Der Vorsitzende der Ökumene-Kommission der Deutschen Bischofskonferenz lobt in dem Kontext den Einsatz des Patriarchen von Moskau:

weiterlesen