Beweise für die Arche Noah?


Die Suche nach der Arche geht weiter: US-Millionär ist überzeugt, dass sich die Überreste auf dem Berg Ararat befinden

kath.net

Seit Jahrzehnten suchen Forscher nach den Überresten der Arche Noah auf dem Berg Ararat im Osten der Türkei. Dort soll das hölzerne Rettungsschiff der Bibel zufolge nach der Sintflut gelandet sein. Während zählreiche Wissenschaftler Zweifel daran hegen, dass die Konstruktion in einem Gletscher auf über 5.000 Meter Höhe etwa 7.500 Jahre überdauert hat, ist der katholische US-Millionär Daniel P. McGivern (Honolulu/Hawaii) überzeugt, dass sich die Arche tatsächlich dort befindet.

Die wissenschaftliche Beweislage sei „überwältigend“, heißt es auf der Internetseite www.noahsarkfound.com, die McGiverns Unternehmen „Shamrock – The Trinitiy Corporation“ betreibt. Umrisse der Arche seien auf zahlreichen Satellitenaufnahmen, etwa des Geheimdienstes CIA, zu sehen. Der Gipfel des Ararat ist mit einer Eiskappe bedeckt, die jedoch schmilzt und immer mehr Felsen freigibt.

weiterlesen

7 Comments

  1. Soweit ich das nachvollziehen kann, hat der Holländer seine 50% Arche gemäß Foto gebaut, indem er sein Holz fertig zugeschitten im Sägewerk gekauft hat. Das hat Noah vor 4000 Jahren sicher auch getan, Sägen gab es damals noch nicht. Die Planken für Schiffe wurden durch Spalten mit Steinkeilen aus dem Stamm gewonnen. Also hat er für die Arche etwa 20.000 – 30.000 Bäume mit Steinäxten fällen, zuschneiden, transportieren und spalten müssen, alles uralte von Rheuma geplagte Tattergreise über 400 Jahre alt.

    Palästina ist eine fast baumlose Strauchwüste, das wäre echt ein geile Aufgabe von Gott für eine all-unfähigen Zauberlehrling, der in der Bibel einige Tausend Mal mit jeweils anderem Namen vorkommt.

    Liken

  2. @ Judas Aries

    Kein Problem, lieber Judas. Ich habe Dein Versehen ausgebügelt, indem ich bei Dir den „Daumen runter“ angeklickt habe. Somit sind wir quitt. (Ich hoffe, Du hast Sinn für diese Art von ausgleichendem Humor.)

    Liken

  3. Die „Arche auf dem Berg Ararat“-Geschichte ist doch eine alte Kamelle, die schon tausendmal durchgekaut ist und sich schon längst erledigt hat. Da habe ich nicht einmal den geringsten Nerv, Daten und Quellen hierüber für einen Kommentar zusammen zu stellen.

    Liken

  4. Die wissenschaftliche Beweislage für die Story mit der Arche Noah ist so ziemlich identisch mit der Beweislage für die Story über Schneewittchen und die sieben Zwerge.

    Liken

  5. [B][COLOR=darkgreen][SIZE=12]— Die Mutter der Dummen ist immer schwanger! — [/SIZE][/B][size=10] Afghanisches Sprichwort[/size][/COLOR]

    Liken

Kommentare sind geschlossen.