Evangelikale Bekenntnisschulen: kreationistischer Hokuspokus im gesamten Unterricht


Quelle: planet-wissen.de

Evolutionstheorie versus „Intelligent Design“: Zehntausende Schüler in Deutschland lernen an freikirchlichen Bekenntnisschulen. In den staatlich anerkannten Privatschulen spielt christlicher Glaube immer eine Rolle – auch in Naturwissenschaften. Seriöse Wissenschaftler warnen vor dem „kreationistischen Hokuspokus“.

Von Ann-Kristin SchäferSüddeutsche

Du bist wertvoll. In bunten Buchstaben aus Tonpapier verkündet das den Schülern der neunten Klasse die Wand neben der Tafel. Es ist die erste Stunde an der Freien Christlichen Bekenntnisschule Gummersbach (FCBG).

Auf dem Stundenplan steht Englisch, doch bevor die Lehrerin mit dem Unterricht beginnt, erzählt sie eine Geschichte: von einem großen Stein, den ihre Tochter mühevoll ausgegraben hat und den sie beim Aufräumen um keinen Preis hergeben wollte. Und davon, dass Gott den Menschen mit genauso viel Mühe geschaffen habe und er ihn deshalb nicht aussortieren werde, wenn der Mensch sich zu ihm bekenne. Dann ist die allmorgendliche Fünf-Minuten-Andacht vorbei.

Die Schule ist eine von 89 im Verband evangelischer Bekenntnisschulen. Diese Privatschulen sind staatlich anerkannt, gehören aber keiner der großen Kirchen an, sondern werden meist von freikirchlichen Organisationen getragen. Schüler machen dort das landesübliche Abitur, ihren Real- oder Hauptschulabschluss.

Bekenntnisschulen müssen sich zwar auch an den Lehrplan ihres Bundeslandes halten, arbeiten aber auf der Basis einer religiösen Weltanschauung. Im Fall der evangelikalen Schulen ist diese das Glaubensbekenntnis der Evangelischen Allianz, eines Netzwerks evangelikaler Gruppen. Es beinhaltet den Glauben an die „göttliche Inspiration der heiligen Schrift“ und ihre „völlige Zuverlässigkeit und höchste Autorität in allen Fragen der Lebensführung“.

weiterlesen

5 Comments

  1. http://hpd.de/node/12677
    In England wird demnächst Schulen die Kreationismus verbreiten der Geldhahn zugedreht.
    Wer sich mehr für das Thema interessiert kann sich auf Youtube eine Reportage des WDR anschauen: mit der Bibel zum Abitur.
    Das ist wirklich erschreckend. Leider haben die Evangelikalen die Politik schon so infiltriert das sich dieser Nonsense immer weiter verbreiten kann.

    „Sie wollen dafür sorgen, dass “biblische Denk- und Handlungsweisen” angemessen veröffentlicht werden, und das “christliche Werte” in den Medien verteten sind – die Mitglieder des evangelikalen rechtskonservativen “Arbeitskreises Christlicher Publizisten” (ACP). 1991 bezeichnete das Nachrichtenmagazin Der Spiegel die Organisation als “ACP-Gemengsel freikirchlicher Eiferer, das gern Politiker vor seinen missionarischen Karren spannt”. Und auch heute noch versucht der ACP Politiker für seine Ziele einzuspannen.

    Am 19. Mai 2010 trat nun Niedersachsens Ministerpräsident Wulff (CDU) bei einer Veranstaltung des “Arbeitskreises Christlicher Publizisten” auf und geriet deshalb weiter in die Kritik. Der Weltanschauungsbeauftragte der evangelischen Landeskirche in Baden-Württemberg, Hansjörg Hemminger, hält es laut Norddeutschem Rundfunk für problematisch, dass sich seriöse Politiker aus dem bürgerlichen Lager auf Kontakte zum ACP einließen.“

    aus http://www.mission-gottesreich.de/

    Liken

  2. @emporda:

    Ja. Die US of A. Das Land der unmöglichen Beschränktheit, oder wie das heisst.
    Schlimm ist nur, dass das jetzt auch mit der üblichen Verzögerung auch in Deutschland Fuss fasst. Wir haben bisher ja noch jeden Scheiss von den Amis früher oder später übernommen.

    Liken

  3. An kaum überbietbarer Idiotie ist die USA führedn, da kommt einiges auf uns zu. Deutschland hatte ein ähnliche Sprachregelung im Tausendjährigen Reich

    In Alabama werden 1995 Schulbücher mit Aufklebern versehen die Evolution ist eine umstrittene Theorie, die nicht als Tatsache angesehen werden darf. Das Cobb-County Board of Education lässt 2002 bei Kosten von ¼ Million US$ Biologiebücher mit dem Aufkleber versehen, die „Evolution ist lediglich eine Theorie und kein Fakt“. Der Georgia-Education-Board streicht 2004 Worte wie Evolution, Erdalter, natürliche Auslese und „big-bang“ aus den Schulbüchern. Arkansas verbietet Worte wie Evolution und natürliche Auslese, Altersangaben dürfen nicht in Zahlen gemacht werden. In Kansas dürfen 1999 Begriffe wie Makroevolution und „big-bang“ nicht in abgefragt werden.

    Einige US-Schulbehörden weigern sich den gesetzlichen Standards von 2005 zu folgen, in dem „übernatürliche Erscheinungen eine annehmbare wissenschaftliche Erklärung“ darstellen. In Maryland verbannt das Education-Board jede Literatur, die positiv zur Evolution steht. In Missouri müssen Evolution und ID gleichwertig unterrichtet und Lehrer gefeuert werden, die sich nicht daran halten. Das erfolgt mit der Lehrerin Hensley in North-Carolina, die zwangsweise versetzt wird und nach einem Gerichtsverfahren mit Entschuldigung durch die Schulbehörde wieder eingesetzt werden muss. Die Verfügung des Tangipahoa-Parish-Education-Board Aufkleber gegen die Evolution vor dem Unterricht zu verlesen, wird 1997 aufgehoben. In Minnesota wird der Lehrer LeVake 1997 zurückgestuft, weil er Evolution nur unterrichten will, wenn alternative Theorien der Genesis ebenfalls erklärt werden dürfen. Die Klage des Lehrers wird abgewiesen. Im Cobb-County wird Biologie ab 2002 gelehrt, die Evolutionist ist eine fehlerhafte Theorie gemäß dem ID-Biologiebuch „Of Pandas and People“. Diese Erklärung muss per Gerichtsurteil von 2006 ersatzlos gestrichen werden.

    2005 ändert die Schulbehörde von Georgia einen Beschluss, wonach Begriffe wie Evolution und Fakten wie Erdalter, „big-bang“ und Plattentektonik aus dem Unterricht verbannt werden. 2005 verbietet Richter Cooper die Aufkleber des Cobb-County als verfassungswidrig. Dem Dover-Area-School-District wird im Kitzmiller Fall der Unterricht von ID gerichtlich als Verstoß gegen die US-Verfassung untersagt. Das Ohio-Board-of-Education setzt das Urteil um, nachdem 8 Befürworter des Gesetzes aus dem Board gefeuert werden. Professor M.J. Behe (Discovery Institute) wird als vereidigter Kronzeuge zum Lügner. Für ihn ist die Astrologie eine Wissenschaft und die Kriterien einer Wissenschaft müssen, um plausibel zu sein, auf den Glauben an einen Gott und Schöpfer erweitert werden. Das Gericht befindet CR und ID nutzen eine wissenschaftlich klingende Sprache ohne eine Wissenschaft zu sein. 2007 rudert das Kansas-State-Board-of-Education zurück und erlaubt wieder Unterricht über die Evolution. Nach einer Umfrage unterrichten 28% der US-Biologielehrer die Evolution erschöpfend korrekt, 60% mogeln sich mit Scheintexten durch, um dem Druck von Politik und Kirche auszuweichen.

    Das ID Buch „Of Pandas and People“ dient besonders im „bibel-belt“ vielen US-Schulen als Biologiebuch, es erscheint 1989 in Alabama mit den Texten alter CR Pamphlete. Nachdem 1987 CR in Schulen als Religionsunterricht verboten wird, ändert man die alten Texte an 150 Stellen und scheitert 2005 erneut vor Gericht. In den US-Staaten wird immer wieder versucht den Evolutionsunterricht zu Gunsten der Bibel durch Gesetze zu behindern. Staaten wie Texas, New Mexico, Louisiana, Arkansas, Oklahoma, Kansas, Kentucky, Missouri, Florida, Tennesse, Virginia, Alabama, Indiana sind da sehr aktiv. Oft werden in wenigen Monaten bis zu 5 ähnliche Gesetzesvorlagen eingereicht. Virginia erlässt 2010 sogar ein Gesetz, welches den Antichristen aus allen Mikrochips verbannt, der nach Del. Mark L. Cole dort sein fatales Unwesen treibt.

    Liken

  4. Das Glaubensbekenntnis evangelikaler Gruppen beinhaltet den Glauben an die „göttliche Inspiration der heiligen Schrift“ und ihre „völlige Zuverlässigkeit und höchste Autorität in allen Fragen der Lebensführung“, z.B.

    Offenbarung 3,19: Ich strafe und züchtige diejenigen, die ich liebhabe. So sei nun fleißig und tue Buße!

    Auch solcher Mist steht in der Bibel!

    Weitere haarsträubende Bibelzitate auf:
    http://bibelzitate.npage.de

    Liken

  5. Ich muß mir immer wieder und wieder sagen, dass wir im aufgeklärten 21. Jahrundert leben, sonst könnte ich es nicht glauben. Es ist zweifellos so, dass das „Intelligent Design“ den höchsten Grad der Verblödung kennzeichnet. Schlimmer geht’s nimmer !

    Liken

Kommentare sind geschlossen.