Evangelikale auf antischwuler Mission


Nichts bringt christliche Fundamentalisten mehr auf die Palme als Homosexualität. Woher diese Homophobie kommt (in der Bibel steht nichts davon) ist rätselhaft. Trotzdem: Homosexualität ist eine Krankheit, die man heilen kann. Davon sind Evangelikaner felsenfest überzeugt. Folgende Beiträge des Deutschen Fernsehens zeigen, wie christliche Homoheiler versuchen, das Schwulsein zu vertreiben.

seite3.ch

19 Comments

  1. ja, aber Josefs Behauptungen sind die üblichen Behauptungen, Versprechungen und Köderversuche.
    „tue nur das, was man von dir will – und du wirst mal richtig toll belohnt werden. Oder du wirst richtig schlimm bestraft werden, wenn nicht!“
    Damit schreckt man kleine Kinder. Als Erziehungsmethode ist das bekanntermaßen eine qualitativ minderwertige, denn es erzieht nicht unbedingt zum Denken oder gar zu geistiger Freiheit.
    sondern eben zu dumpf-mittelalterlichem Stillehalten und Gefügigsein.

    Leibeigene sind nicht einmal ihres eigenen Geistes freie Besitzer…
    im grunde tragisch.

    Liken

  2. @ Josef Sefton

    Wer sagt denn, dass alle Leute es darauf anlegen, in „Gottes neue Welt“ zu kommen ? Ich gehe jede Wette ein, dass du genauso endest wie wir alle. Aber mit Sicherheit nicht in „Gottes neuer Welt“. Auch diese Welt ist nur eine deiner unzähligen zusammen fantasierten religiotischen Hirngespinste, denen du verfallen bist. Erkennst du denn nicht, was für einen bodenlosen Bullshit du hier laufend zum besten gibst ? Soviel idiotisches Gesülze ist wirklich kaum zu ertragen.

    Liken

  3. Für Menschen, die Unrecht tun, wird in Gottes neuer Welt kein Platz sein. Täuscht euch nicht: Wer verbotene sexuelle Beziehungen eingeht, ,wer sich von seinen Begierden treiben lässt und homosexuell verkehrt, wird nicht in Gottes neue Welt kommen; Nur durch den Geist unseres Gottes wird man freigesprochen. Wer gehört ganz zu Gott; durch Jesus Christus wird von Gott gnädig freigesprochen.

    Liken

  4. Stimmt so nicht.
    Intelligenz ist eine anlage, die man ausbilden muß durch Üben und Nutzen.
    Wissen hingegen ist das Erlangen von Einblick in Zusammenhänge.
    Glauben braucht dieses Wissen nicht erwerben, da genügen Vermutungen, die man nicht prüfen braucht…

    Liken

  5. @yerainbow
    richtig,
    der kleine Unterschied zwischen Intelligenz und Wissen. Das eine bekommt man geschenkt, das andere ist mühsame Arbeit oder blindes Nachplappern ewig gültiger unantastbarer Wahrheiten vom großen Zampano direkt diktiert

    Liken

  6. Muß mal prinzipiell widersprechen:
    Geistige Einfalt KANN genetisch bedingt sein.
    Kann aber auch durch mangelhafte ERnährung im sehr jungen Alter (eiweißmangel, zB durch vegane Ernährung schon der Mutter während der SChwangerschaft und auch später nach der Geburt), durch Vergiftungen, durch unfallbedingte Fehlentwicklungen, Infektionskrankheiten ua. auftreten.

    Intelligenz ist eine vererbte Anlage. Wie sie dann ausgeprägt wird, hängt von weiteren Faktoren ab. Komplexes Geschehen.

    Liken

  7. ja, Bengel – dacht ich mir schon, ein Selbsternannter. Muß Dich leider enttäuschen – du würdest kein Examen überstehen. Aber es freut mich, wenns Dir dennoch besser geht.

    Liken

  8. @Argus7
    Auch wenn Du recht hast, der geistige Tiefflieger ist nicht zu therapieren. Auch extreme Einfalt als Mangel an Intelligenz ist genetisch bedingt.

    Wie sehr der Dummfug schon verbreitet ist zeigt eine Empfehlung des Bundes der katholischen Ärzteschaft BKA: Die Heilung von Homosexualität erfolgt durch theologische Hilfe, Psychotherapie, Homöopathie und Akupunktur
    Das paßt exakt in die katholische Wissenschaft, AIDS wird durch Olivenöl, Knoblauch und rote Beete geheilt

    Homosexualität gibt es in der Natur bei etwa 1500 Arten. Emnid ermittelt im Jahr 2000 in Umfragen etwa 1% der Menschen sind schwul bzw. lesbisch und 2,5% alternativ sexuell veranlagt. Für 9% der Männer und 19% der Frauen ist das eigene Geschlecht erotisch attraktiv. Nach Angaben des Klerus und weiteren Quellen sind 50% der Priester homosexuell, das sind etwa 30-40 Mal mehr als in der normalen Gesellschaft.

    Die verbreiten nur diesen idelogischen Mist um von der eigenen Ar**fickerei abzulenken

    Liken

  9. @ Josef Sefton

    Ich sag’s dir zum wiederholten Male: Du bist ein selten dämliches Arschloch ! Dein bescheuertes religiotisches Gequassel kann einem schon auf den Nerv gehen. Ich möchte nicht wissen, welcher Art deine sexuelle Verklemmung ist. Vermutlich hat man dir auch das Onanieren als Sünde dargestellt. Gut möglich, dass auch du homosexuell bist und das mit deinem Kommentar zu kaschieren versuchst. Oder bist du etwa auch einer von der Sorte der pädophilen Kinderficker ?

    Glaubst du tatsächlich, dass es dir zusteht, über Homosexuelle und deren Veranlagung einen Kommentar abzugeben ? Es ist dies eine genetische Veranlagung, die nun mal nicht zu therapieren ist. Und das ist gut so ! (Wie schon der Berliner Regierende Bürgermeister Wowereit zu sagen pflegte.) Leider läßt sich auch deine religiotisch geprägte Persönlichkeit nicht therapieren, weshalb wir hier immer mal wieder deine total bescheuerten
    „göttlichen Weisheiten“ lesen müssen.

    Liken

  10. Schritte, die getan werden müssen, um Homosexualität zu überwinden. Mache dir bewußt, daß Gott deine Stärke ist. Siehe es als Sünde an. Bekenne sie. Bitte Gott, sie wegzunehmen.

    Liken

  11. Woher gelernt: Ein schwerer Burnout erlaubte mir den Besuch und die Hilfe eines Diplom Tiefenpsychologen der Analyse der emotionale inteligenten emotionalen Entwicklungslehre anzunehmen. Des weiteren noch diverse Fachlektüre aus den Fächern Psychologie und Philosophie und der Physe des Menschlichen Körpers und seiner inneren Intelligenz. Schnell würde mir bewusst, dass kein Gott der Welt mir helfen kann, sondern, nur ich mir selber, zu erlernen das es keinen Gott gibt, sondern, nur die gesunde Selbstliebe und die Achtung vor mir selber, mir dazu verhelfen kann, wieder gesund zu werden, bzw mich so zu akzeptieren wie ich bin, und mich selbst auch so anzunehmen, um den inneren Frieden in mir selber wieder zuerlangen, der menschliches Urvertrauen genannt wird.

    Liken

  12. äh, Bengel – woher stammt Deine Weisheit? Selbst geschöpft? Da wette ich drauf. Ansonsten gibts Lexika, Fachliteratur und Bibliotheken.

    Liken

  13. In der Psychologie geht es um die reale gefühlte Welt des Menschen, um in der Fantasie(Gedanken) etweilige falsche Gefühle(ÄNGSTE..ungesunder Narzissmuss). oder um gesunden Narzissmus(gesunde Eigenliebe) Das muss einem Diplom Psychologen wohl nicht erklärt werden. Wobei jeder Mensch anders auf etweilige Gefühle reagiert, weil jeder Mensch eine eigene Seele, und ein Selbstwertgefühl hat, und von daher nicht vergleichbar ist mit einem anderen Menschen……

    Liken

  14. Die Frage ist, müssen Menschen mit roten Haaren therapiert werden

    Homosexualität gibt es in der Natur bei etwa 1500 Arten. Emnid ermittelt im Jahr 2000 in Umfragen etwa 1% der Menschen sind schwul bzw. lesbisch und 2,5% alternativ sexuell veranlagt. Für 9% der Männer und 19% der Frauen ist das eigene Geschlecht erotisch attraktiv.

    Gott (5.Moses, Elberfelder 1905) verdammt falsche Propheten, Traumdeuter, Mörder, Homosexuelle, Hurenkinder, Hurenböcke, Mutterficker, Fremdgeher, Bisexuelle, Zuhälter, Vergewaltiger, Männer mit gequetschten Hoden oder nächtlichem Samenerguss, Blinde, Lahme, vergewaltigte Frauen, Kranke mit Krätze oder Flechte, Zinsnehmer (Bankiers), Geldeintreiber, Betrüger, Kleinwüchsige, Totenbeschwörer, Zauberer, Wahrsager, renitente Söhne, Rechtsbeuger, Kirchensteuer Verweigerer usw. in seiner heiligen Gemeinde. Die Mehrheit aller Menschen wird so als ungeeignet ausgerottet.

    Müssen alle diese Menschen therapiert werden, oder soll man sie gleich steinigen

    Liken

  15. Transzendenz, Spiritualität… Wunderabteilung… Gefühls-„Psychologie“…

    Hä? Muß doch sehr bitten (bin diplomierter Psychologe).
    Wo Gefühle natürlich für anstößig, falsch oder unpassend erklärt werden, wächst man in einem reichlich irren System auf und wird den Ausdruck echter Gefühle (wenn man sie denn fehlerfrei erkennen kann… was nach solcher lerngeschichte durchaus nicht voraussetzbar ist) immer als „merkwürdig“/anders erleben. Mit anderen Worten, „transzendent“.
    Ändert nix dran, daß es Kokolores ist.
    Traurig genug.

    Denn eigentlich sind auch die Gefühle angeboren (genauer gesagt, die Fähigkeiten dazu, muß halt wie alles vom Lebewesen ein wenig eingeübt und ausgeübt werden).

    und, verflixt noch mal, was Interessieren sich solche heiligmäßigen Herren heutzutage noch immer so sehr für absolute Privatdinge? Die sie nun wirklich nix angehen?

    Das war mal, daß sie die macht hatten, sich in jeden noch so persönlichen Bereich hineinzudrängen. Inzwischen gibts Persönlichkeitsrechte. Auch in USA. Spricht sich ja auch langsam rum.

    Liken

  16. Der „Daumen runter“ für den Kommentar von Epikur ist in diesem Falle nicht angebracht, denn der Schreiber hat in diesem Falle selbstverständlich völlig recht. Der „Daumen runter“ muß vielmehr diesem Bibeltext gelten. Ein Beweis mehr für dieses stumpfsinnige Konglomerat aus historischen Lügen und zusammen fantasierten Märchengeschichten. Wer die Bibel für die Wahrheit hält, der muß total bekloppt sein ! Das könnte ich sogar für jedermann nachprüfbar beweisen. Vergleicht man z.B. das Gilgamesch-Opus aus sumerischer Zeit mit der Bibel, stößt man nämlich auf die Story vom Paradies. Kein Zweifel, dass die vielen Verfasser der Bibel diese Geschichte rund viertausend Jahre später abgekupfert haben. Der Lügenbaron Guttenberg hat zweifellos Vorfahren, die sich bis in biblische Zeiten zurück nachweisen lassen.

    Liken

  17. Homosexuelle müssen nicht therapiert werden. Wer redet so einen Unsinn. Transenszentenz hat eine ganz andere Bedeutung, in der modernen Psychologie.
    Was zeichnet einen spirituellen Menschen aus?

    Ein spiritueller Mensch ist jemand, der nicht nur die äußere Erscheinung der Dinge im Auge hat, sondern gleichzeitig das unsichtbare Band, das sie miteinander verknüpft. Spirituell leben heißt, dieses Band mit dem Herzen sehen – wie Saint-Exupéry es im Kleinen Prinzen ausgedrückt hat – und sein Denken und Handeln danach auszurichten. Der Hauptunterschied zwischen Materialismus und Spiritualität besteht also darin, dass der Materialist rein immanent und der spirituelle Mensch transzendent denkt und handelt. Wer spirituell lebt unterscheidet sich aber auch von abgehobenen Esoterikern, die den Bezug zur physischen Wirklichkeit verloren haben, sowie von pseudoreligiösen Menschen, die sich formal zu Gott bekennen, ohne dessen Gegenwärtigkeit in allem, was existiert, wahrzunehmen.

    Für den spirituellen Menschen ist jeder Augenblick ein Aspekt der Ewigkeit, das heißt, er betrachtet alles, was er wahrnimmt, unter dem Gesichtspunkt des Ewigen (sub specie aeternitatis). Daraus habe ich an anderer Stelle ein spirituelles Grundprinzip (spiritueller Imperativ) abgeleitet:
    „Behandle dich und alle Lebewesen so, als müsstest du ihnen für alle Ewigkeit in die Augen schauen.“
    Wer sich diesen Grundsatz zu eigen macht, für den wäre jeder Betrug am Anderen Selbstbetrug. Das klingt einfach und ist es auch. Denn immer, wenn wir nach diesem Grundsatz leben, leben wir spirituell, und immer, wenn wir nicht danach leben, leben wir nicht spirituell.

    Transzendente Psychologie
    „Die verstehen sehr wenig, die nur verstehen, was sich erklären lässt.“

    Marie von Ebner-Eschenbach

    Transzendenz bedeutet das Erforschen und Erkennen des Unsichtbaren. Die transzendente Psychologie schließt also die unsichtbaren Energien in uns und um uns ein. Dadurch ist sie eine spirituelle Psychologie, welche die eigene Selbsterkenntnis anstrebt, sowie das Erkennen und Verstehen der unbewussten Symbolik der Seele.
    Transzendente Psychologie

    Als Hilfsmittel bedient sie sich der Meditation, Rückführung in Kindheit oder vergangene Leben, Aurareinigung, Chakra- therapie, Clearing und des systemisch- karmischen Familienstellens sowie allen Therapien, die der ganzheitlichen Entwick- lung des Menschen dienen.
    Die transzendente Psychologie schließt die Schritte des sich selbst Erkennens durch die Hilfe der eigenen geistigen Führung ein und orientiert sich am weiteren seelischen und geistigen Wachstum.

    Dieses Wachstum bedeutet Selbstentscheidung, Eigenverantwortung sowie Verwirklichung der eigenen Wünsche und Vorstellungen. Jeder Mensch sehnt sich nach Wissen, Freiheit, Harmonie, Liebe und Lebensfreude. Durch bewusst machen, lernen und später Einsetzen der universellen Gesetze kann unser Leben verbessert , lebendiger und erfolgreicher gestaltet werden. Die transzendente Psychologie ist an keine Religionsgemeinschaft geknüpft, obwohl sie aus einer tiefen Religiosität entstanden ist. Menschen glauben nicht an Gott, sondern, nur an die gesunde Liebe zu sich selber: Das ist Transzendende Psychologie, wie in der modernen Psychologie angewant wird.

    Liken

  18. Die Degeneration des Volkes über dem großen Teich schreitet mit großen Schritten voran. Die Verblödung des Volkes durch die verschiedenen stataatlichen Organisationen ist ein großer Erfolg. Wenn man bedenkt, dass dahinter nur die Geldmafia steckt, sieht man, dass man mit transzendentalem Geschwurbel alles erreichen kann.

    Liken

  19. Doch, die Homosexuellen-Ablehnung steht in der Bibel: „Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann haben sie eine Gräueltat begangen; beide werden mit dem Tod bestraft; ihr Blut soll auf sie kommen.“ (3. Mose 20,13).

    Immerhin wollen sie jetzt nur noch therapieren und nicht mehr töten.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.