Vatikan guttiert Wikipedia


Quelle. sportal.de

Der Vatikan hat gerade erst 22 neue Kardinäle gekürt. Damit war die PR-Abteilung offenbar überfordert und schrieb aus den italienischen Wikipedia-Einträgen über die Neuberufenen einfach ab – ohne die Quelle zu nennen, bericht guardian.co.uk. Das war vor allem auffällig und deshalb auch peinlich, weil auch offensichtliche Fakten wie die Religionszugehörigkeit (katholisch!) mit angegeben wurde. Bei Willem Jacobus Eijk, Erzbischof aus Utrecht, wurde zum Beispiel erwähnt, dass er konservativ sei, gerade in Fragen der Abtreibung oder Homosexualität – nicht wirklich überraschend für einen Kardinal der katholischen Kirche. Ob sich Benedetto da vielleicht bei seinem bayrischen Landsmann zu Guttenberg informiert hat, wie man mit Quellen umgeht?

sportal.de