Polen: Parteienstreit um katholischen TV-Sender


Quelle: digitalfernsehen.de

Der Lizenz-Streit um den katholischen TV-Sender Trwam weitet sich nun auch auf die polnische Politik aus. Die nationalkonservative Opposition hält es für einen Skandal, dass Trwam trotz Beschwerde nicht im terrestrischen Digitalfernsehen senden darf.

Von Eva KrafczykDiGITAL fernsehen

Der Redemptoristenpater Tadeusz Rydzyk ist einer der kontroversesten und einflussreichsten Geistlichen Polens. Seit 20 Jahren hat er vom nordwestpolnischen Thorn aus sein Medienimperium ausgebaut, mit dem Radiosender Radio Maryja, der Zeitung Nasz Dziennik und dem Fernsehsender Trwam. Von seinen Anhängern glühend verehrt, steht er in den Augen seiner Kritiker für einen engstirnigen und intoleranten Katholizismus, der nicht ins 21. Jahrhundert passt und auch von Teilen des polnischen Episkopats seit Jahren mit Argwohn beobachtet wird.

Nun ist in Polen einmal mehr heftiger Parteienstreit um Rydzyk ausgebrochen. Denn der Rundfunkrat hat bei der Vergabe von Sendelizenzen für das neue digitale Fernsehen, das vom kommenden Jahr an in Polen eingeführt werden soll, dem Rydzyk-Sender keine Lizenz erteilt (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Polens Rechtsparteien sehen bereits die Meinungsfreiheit in Gefahr.

weiterlesen