Vatikan: Noch keine Entscheidung zu Piusbrüdern


Der Vatikan hat offenbar noch keine abschließende Entscheidung über eine Einigung mit der traditionalistischen Piusbruderschaft getroffen.

domradio.de

Papst Benedikt XVI. solle an diesem Freitag von Kardinal William Levada über die Beratungen in der Glaubenskongregation unterrichtet werden, hieß es am Mittwoch im Vatikan. Dabei dürfte das weitere Vorgehen abgestimmt werden. Die von Levada geleitete Glaubenskongregation hatte unlängst in einer Vollversammlung die Antworten der „Priesterbruderschaft St. Pius X.“ erörtert. Mitte Januar hatte die Leitung der Piusbrüder dem Vatikan eine zweite Antwort auf die „Lehrmäßige Präambel“ vom 14. September 2011 zugeleitet. In dieser Erklärung hatte die Glaubenskongregation nach eineinhalbjährigen Expertengesprächen einige Voraussetzungen für eine Einigung formuliert. Dem Vernehmen nach soll auch die jüngste Antwort der Piusbrüder ähnlich wie die vom Dezember keine klare Positionierung zum kirchlichen Lehramt und zum Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) beinhalten. Beobachter gehen davon aus, dass der Vatikan den Traditionalisten in den nächsten Wochen eine Entgegnung zuleiten wird.

weiterlesen

1 Comment

  1. Der Vatikan sucht noch verzweifelt nach einem KZ, an dem keine Menschen gequält und ermordet wurden, in dem keine Opfer in Öfen verbrannt wurden (wie beim biblischen König David), vor allem an dem keine Priester und Mönche aktiv als Täter (Kroatien) oder passiv als Hurra-Aktivisten (Slowakei) beteiligt waren.

    Hat man den Ort erst gefunden, dann haben die Pius-Brüder Recht und man kann sie schadlos in die Arme nehmen. Irgendwann am St. Nimmerleinstag ist es dann soweit und viele Prieter erinnern sich in Dankbarkeit ihrer NSDAP Zugehörigkeit. – einst waren es 50%

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.