Uni-Forscher Axel Meyer: Das Undenkbare denkbar machen


Dr. Axel Meyer, Professor für Zoologie und Evolutionsbiologie an der Universität Konstanz, wurde mit dem Hector-Wissenschaftspreis ausgezeichnet (Bild: Universität Konstanz)

Prof. Axel Meyer, Ph.D., wurde mit dem Hector Wissenschaftspreis ausgezeichnet, der mit einem Preisgeld in Höhe von 150.000 Euro dotiert ist. Die Preisverleihung im Hotel Europäischer Hof in Heidelberg wurde außerdem vom Rektor der Universität Konstanz, Prof. Dr. Ulrich Rüdiger, genutzt, um Dr. h.c. Hans-Werner Hector die Ehrensenatorwürde der Universität Konstanz zu verleihen.

BioLAGO

Der Konstanzer Professor für Zoologie und Evolutionsbiologie Axel Meyer ist einer von drei Wissenschaftlern, denen in diesem Jahr der Hector Wissenschaftspreis verliehen wurde. Sie wurden zugleich in den Kreis der „Hector-Fellows“ aufgenommen, dem nun zwölf renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, darunter auch Prof. Dr. Thomas Elbert, ebenfalls von der Universität Konstanz, angehören. Professor Axel Meyer, Ph.D., ist seit 1997 Professor für Zoologie und Evolutionsbiologie an der Universität Konstanz. Er habe die Auszeichnung für seine „Pionierarbeit“ in der Verwendung genetischer Daten in der Evolutionsbiologie erhalten, heißt es in der Begründung der Hector-Stiftung II. Der Konstanzer Evolutionsbiologe hat unter anderem bewiesen, dass Artentstehung auch ohne geographische Barrieren stattfinden kann. Für seine Forschung zur parallelen Evolution bei Fischen in Nicaragua wird er mit einem ERC Advanced Grant des European Research Council unterstützt.

weiterlesen