Assad droht dem Westen mit einem Dschihadisten


Angeblich frei: Abu Musab al-Suri. Die Warnung des Assad-Regimes: Stürzt ihr das System, lassen wir die Terroristen auf euch los. Foto: Abu Musab al-Suri

Abu Musab al-Suri gilt als Architekt des globalen Dschihad und lebende Legende. Zuletzt war er in Syrien inhaftiert. Jetzt soll ihn das Assad-Regime freigelassen haben.

Von Florian Flade WELT ONLINE

Der Mann mit dem markant roten Bart soll frei sein: Abu Musab al-Suri. In der westlichen Welt ist der syrische Islamist kaum bekannt. In der Welt des Dschihad ist der 53-jährige Syrer hingegen eine lebende Legende. Er gilt als einer der einflussreichsten Ideologen des internationalen Dschihadismus, als geistiger Wegbereiter von al-Qaidas Terrorstrategie.

Al-Suri, der mit einer Spanierin verheiratet war und daher neben der syrischen auch die spanische Staatsbürgerschaft besitzt, wurde 2005 in Pakistan verhaftet, von der CIA entführt und anschließend – obwohl nie offiziell bestätigt – in einem syrischen Gefängnis eingekerkert.

weiterlesen