»The Regal Standard« – christliche Zeitung für Atheisten


Screenshot brightsblog

Australischer Pastor will Gottesleugner mit dem Glauben konfrontieren

kath.net

Eine christliche Zeitung für Atheisten will der australische Pastor Dennis Prince (Melbourne) herausgeben. Die zwölfseitige Publikation „The Regal Standard“ (Die königliche Standarte) soll erstmals beim Globalen Atheistenkongress verteilt werden, der im April in Melbourne stattfindet, teilte der australische Informationsdienst The Age (Das Zeitalter) mit. An der Konferenz nehmen bekannte Atheisten teil, darunter der Oxforder Evoutionsbiologe Prof. Richard Dawkins.

weiterlesen

3 Comments

  1. Wieso sollte jemand der sich den indoktrinierten Fesseln der Erziehung durch Nachdenken und Lebenserfahrung entwunden hat sich von solchem Geschwurbel wieder einfangen lassen. Ganz im Gegenteil. Wie nickpol in seiner Begründung zum Dodo für Bonelli bereits sehr schön sagte „Die Kränkungen der Menschheit sind für Atheisten keine Kränkungen, Atheisten haben diesen Schritt hinter sich gebracht“, ist es ausgeschlossen, dass sich ein überzeugter Atheist und Bright jemals wieder von diesen Seelenverkäufern einfangen lässt.
    Es ist schwierig sich von indoktrinierten gespeicherten Daten des Gehirns zu lösen und Bedarf einen großen Sprung über einen weiten Graben, es ist aber aus meiner Sicht unmöglich wieder in diese Richtung rückfällig zu werden.
    Ich betrachte die Aktion des Pastors Dennis Prince (Melbourne) als verschleuderte Ressource von Zeit und Geld – aber in die richtige Richtung. In der Zeit belästigt er wenigstens keine Kinder. 🙂

    Liken

  2. Der lächerliche Pastor Prince hat doch, gelinde gesagt, ein Rad ab. Der Angeber soll sich um seine hirnwurminfizierten, australischen Schafe kümmern und vor allem um sich selbst. Bei Profilneurosen können gute Psychiater manchmal ganz gut helfen.

    Liken

  3. So ein Schwachkopf ! Soll er doch das gute Geld besser in soziale Projekte investieren, statt damit die Werbung für den religiotischen Bullshit zu finanzieren. Atheisten haben schon immer länger und intensiver über die volksverdummende Religion nachgedacht. Somit sind sie längst aufgeklärt und wissen gut Bescheid, was man ihnen so alles an biblischen Märchen auftischt. Zudem: Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein aufgeklärter Atheist rückfällig wird.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.