Keine „Stern“-Stunde für’s Christentum


Interessante Einführung zu den Texten der Weltreligionen, aber schlechte Darstellung des Christentums: Das "Stern"-Extraheft gibt es jetzt auch als App. Foto: pro

Das Sonderheft des Wochenmagazins „Stern“ über die zentralen Schriften der Weltreligionen ist nun auch als App für das „iPad“ und für das Betriebssystem „Android“ verfügbar. Die Inhalte sind gegenüber der gedruckten Ausgabe um einige wenige Dinge wie Videos ergänzt. Doch auch diese Erweiterungen erfassen nicht die zentrale Botschaft der christlichen Bibel.

pro Medienmagazin

Die Aufbau der digitalen Ausgabe von „Die heiligen Schriften“, einem „Stern-Extra“, das im November vergangenen Jahres erschienen ist, folgt dem gedruckten Vorbild: Die Abschnitte zu den einzelnen Schriften eröffnen durchaus beeindruckende Bilder, gefolgt von einer Einführung zur Textgeschichte und wichtigen Fragen in einer Übersicht. Außerdem finden sich zentrale Zitate sowie jeweils das Portrait eines „Wegbereiters der Schrift“ und eines Gläubigen.

Auf diese Weise bieten Heft und App einen Durchmarsch durch die Schriften der Weltreligionen: die Veden des Hinduismus, das Tripitaka des Buddhismus, die Thora der Juden, die Bibel der Christen sowie der Koran der Muslime. Eine Weltkarte und eine Chronik zu den Weltreligionen ergänzen das Angebot. Außerdem gibt es Literaturtipps für eine weitere Beschäftigung mit dem Thema.

weiterlesen

3 Comments

  1. War es nicht der STERN, der seinerzeit die zusammen gelogenen Hitler-Tagebücher veröffentlicht hat ? Publizieren und verbreiten die jetzt neuerdings auch noch die Bibellüge ? Die lernen aber auch rein gar nichts aus den alten Fehlern !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.