Das Ultimatum an die Piusse


Es wird eng: Der Generalobere der Priesterbruderschaft St. Pius X., Bernard Fellay (© dapd )

Der Vatikan sieht die bisherige Antwort der traditionalistischen Piusbrüder auf die kirchlichen Einigungsbemühungen als unzureichend an und hat ihnen eine letzte Frist von einem Monat gesetzt.

domradio.de

Bei einem Treffen am Freitag überreichte der Präfekt der Glaubenskongregation, Kardinal William Levada, einen Brief des Papstes an den Oberen der Piusbruderschaft, Bernard Fellay. Darin werden die Traditionalisten aufgefordert, ihre Position zu klären und einen Bruch zu vermeiden.

Die Bruderschaft St. Pius X. wird vorerst nicht wieder in die katholische Kirche aufgenommen – ob mit oder ohne den Holocaustleugner Bischof Richard Williamson. Während der Vatikan eine Einigung mit den Traditionalisten zu deren Bedingungen ablehnt, gewährt er ihnen jedoch eine letzte Chance, die Reformen des Zweiten Vatikanischen Konzils von vor fünfzig Jahren anzuerkennen und sich damit in letzter Minute den Weg für eine Rückkehr zu ebnen.

weiterlesen

2 Comments

Kommentare sind geschlossen.